Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Diaghilev

Les Ballets Russes Vol. IX

Diaghilev

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 15.03.13

SWRmusic 93.296

1 CD • 74min • 2011, 2012

Von allen Veröffentlichungen dieser an sich so charmanten Dokumentation über die Ballets russes hat mich die vorliegende neunte Folge am wenigsten erreicht. Und das liegt, ich sage es rundheraus, nicht an den redlichen Bemühungen des Orchesters und seines Dirigenten, sondern schlicht und ergreifend an der Qualität der Komponisten beziehungsweise Arrangements, die weiland Serge Diaghilew bei Darius Milhaud, Vincenzo Tommasini und Henri Sauguet in Auftrag gab. Schon die Musik, mit der Darius Milhaud eine an der Côte díAzur spielende Sommerfrische der „Hott-Wollee" untermalte, die dorthin mit dem berühmten Train bleu zu reisen pflegte – schon dieses Divertimento klingt nach der Routine eines Mannes, der, wenn die Inspiration versagte, mit allen Handgriffen des Praktikers noch immer was Hübsches fürs Theater zuwege bringen konnte, ohne sich zu fragen, wie das Produkt den wohl klänge, wenn ihm die Farben, Formen und Figuren der Bühne fehlten.

Auch die Orchestrierungen, mit denen Tommasini für die Femmes de bonne humeur fünf Scarlatti-Sonaten herrichtete, können im günstigsten Fall als historische „Hors d'Œuvres" zu Strawinskys jüngerem Pulcinella serviert werden, so wohlgesonnen Diaghilew denselben auch begegnete, wie wir aus dem unterhaltsamen Beiheft erfahren. Und die Fabel nach Äsop von dem Jüngling, der sich in eine Katze verliebt, die ihm von Aphrodite in ein wunderschönes Menschenmädchen verwandelt wird, bis eine Maus den alten Jagdinstinkt weckt und die Metamorphose ihr trauriges Ende findet – diese halbstündige Pantomime üüber die Launen der Götter wollte mir zu Sauguets Begleitmusik einfach nicht vors innere Auge kommen, was doch unbedingt vonnöten und dank der mitgelieferten Informationen an sich auch möglich gewesen wäre. Die zähnebleckend falsch lächelnde Figurine des Covers ist vielleicht kein Zufall ...

Rasmus van Rijn [15.03.2013]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 D. Milhaud Le train bleu (Operette dansée) 00:35:57
12 V. Tommasini Les femmes de bonne humeur (Suite nach Klaviersonaten von Domenico Scarlatti) 00:16:27
17 H. Sauguet La chatte (Suite) 00:31:23

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Orchester
Robert Reimer Dirigent
 
93.296;4010276025689

Bezug über Direktlink

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc