Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

H. von Herzogenberg

cpo 2 CD 777 428-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 17.01.12

Klassik Heute
Empfehlung

cpo 777 428-2

2 CD • 1h 41min • 2008, 2009

Wer Heinrich von Herzogenberg (1843-1900) nur als Brahms-Epigonen abtut, greift zu kurz – wie das Label cpo mit seiner großangelegten Herzogenberg-Edition beweist. Deren jüngste Folge – das Gesamtwerk für Violine und Klavier – führt einmal mehr mit Nachdruck die Qualitäten des Komponisten vor Ohren. Da ist die stürmische Phantasie op. 14, die den noch nicht Dreißigjährigen als echten Romantiker mit Verwandtschaft zu Schumann zeigt, aber auch die klassizistisch gebändigten Violinsonaten weisen bei aller Anlehnung an Brahms genügend Originalität auf, um als reizvolle Bereicherung des Repertoires aufgenommen zu werden.

Überraschendes findet sich allerorten: der tiefgründige Mittelsatz und das ungarisch gewürzte Finale aus op. 32, das köstliche Allegretto und das ausdrucksstarke Adagio aus op. 54 oder die feinsinnigen Variationen über ein litauisches Volkslied und die brillante Schluss-Tarantella aus op. 78. Die erste Sonate ist dem großen Geiger und Brahms-Freund Joseph Joachim gewidmet, für den Herzogenberg auch die drei Legenden für Pianoforte und Bratsche op. 62 schrieb, in denen sich der Komponist von seiner besten Seite zeigt - als gefühlvoller Schöpfer ausdrucksvoller Melodien, die er in ein apartes harmonisches Gewand kleidet und in klare Formen gießt.

Der kammermusikerfahrene österreichische Geiger Christian Altenburger und der immer wieder vorzügliche Pianist Oliver Triendl, der einen ganz wesentlichen Anteil an dieser gelungenen Produktion hat, spielen Herzogenbergs Musik bestens aufeinander abgestimmt, sorgfältig und einfühlsam. Auch die Aufnahmetechnik spielt mit und vermittelt ein wunderbar ausgewogenes Klangbild.

Sixtus König † [17.01.2012]

Komponisten und Werke der Einspielung

CD 1
Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 H. von Herzogenberg Sonate Nr. 1 op. 32 für Violine und Klavier 00:23:28
4 Sonate Nr. 2 op. 54 für Violine und Klavier 00:24:14
CD 2
Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Sonate Nr. 3 op. 78 für Violine und Klavier 00:18:53
5 Phantasie op. 15 für Violine und Klavier 00:19:22
7 Legenden op. 62 (für Viola und Klavier) 00:14:12

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Christian Altenburger Violine
Oliver Triendl Klavier
 
777 428-2;0761203742820

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Bartók New Series
The complete Bach transcriptions by Walter Rummel
A Basket of Wild Strawberries<br />A Selection of Keyboard Jewels by Jean-Philippe Rameau
cpo 1 CD 777 020-2
Fredrik Ullén plays Kaikhosru Sorabji
Frédéric Chopin

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc