Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Hungaroton HCD 32692

1 CD • 79min • 2011

21.02.2012

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Der Name von Mihály Mosonyi (1815-1870) ist untrennbar mit der Entwicklung der ungarischen Musik im 19. Jahrhundert verbunden: neben Franz Liszt und Ferenc Erkel war er einer der wichtigsten Wegbereiter für die Verbreitung eines kunstvollen Stils mit nationalen Elementen. Der deutschstämmige Mosonyi (er hieß eigentlich Michael G. Brandt) tat dies aufgrund seiner klassisch-romantischen, deutsch-österreichischen musikalischen Prägung, und die hier eingespielten Streichquartette legen ein beredtes Zeugnis über seine diesbezüglichen kompositorischen Qualitäten ab.

Gewiß hört man unverkennbar die Einflüsse eines Schubert oder Beethoven, z.B. im langsamen Satz des D-Dur-Quartetts (tr. 2), der den Quartettsatz c-Moll von Schubert assoziieren läßt, oder im langsamen Satz des g-Moll-Quartetts (tr. 6), dessen Melodik an den zweiten Satz der Pathétique-Sonate von Beethoven erinnert. Gleichwohl wartet Mosonyi mit einer Fülle durchaus origineller Einfälle wie im geistreich-pointierten Finale des D-Dur-Quartetts (tr. 4) oder in dem von Pizzicati geprägten zweiten Satz des f-Moll-Quartetts (tr. 10) auf.

Das auf historischen Instrumenten spielende ungarische Festetics-Quartett gehört, nicht zuletzt durch seine Haydn-Aufnahmen, seit langem zu den führenden ungarischen Quartetten; auch diesmal beeindrucken die tadellose Technik, die Sensibilität und Mannigfaltigkeit der Phrasierung und vor allem die souverän-konzentrierte Gestaltung der musikalischen Charaktere. Ein würdiger und einnehmender Beitrag zur Entdeckung dieser Seite des Komponisten Mosonyi!

Dr. Éva Pintér [21.02.2012]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Mihály Mosonyi
1Streichquartett Nr. 1 D-Dur 00:25:53
5Streichquartett Nr. 2 g-Moll 00:28:53
9Streichquartett Nr. 5 f-Moll 00:26:22

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

31.03.2006
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

27.07.2004
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

19.07.2005
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige