Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD/SACD stereo/surround-Besprechung

BIS 1720

1 CD/SACD stereo/surround • 64min • 2008

15.10.2010

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Mancherlei Erfreuliches ist über diese Produktion zu berichten. Es beginnt damit, daß man hier die drei „römischen“ Bilderfolgen in ihrer chronologisch-stilistischen Progression geordnet und nicht etwa nach ihrem vordergründigen Popularitätsgrad oder gar ihrem dynamischen Pegel gekoppelt hat. So wirkt der von der fin de siècle-Palette der Fontane bis zur erstaunlichen Modernität der Feste reichende Bogen wie ein zusätzliches Spannungselement in der zu immer größerer Form auflaufenden Interpretation, für die ich eine zunehmend tiefere Zuneigung entwickle. Zwar fehlt mir in den Fontane etwas von den letzten Feinheiten, die ich bei Sakari Oramo und dem Finnischen Rundfunk-Symphonieorchester habe loben dürfen – doch auch der warmherzig-engagierte Ton der brasilianischen Kollegen verbreitet während der gut einstündigen Aufführungsdauer nicht nur eine große Sympathie für den Verfasser der römischen Trilogie, sondern weckt darüber hinaus auch das Interesse an dem Klangkörper selbst, der sich unter der Leitung von John Neschling äußerst flexibel, geschmeidig und (selbst im Getöse auf der Via Appia) elegant präsentiert. Und tatsächlich haben die Sinfoniker aus Sao Paulo bereits ein weiteres heißes Eisen im Katalog: die vollständige Einspielung der Chôros von Heitor Villa- Lobos (BIS 1830/32), die wiederum unter der Leitung von John Neschling entstand und auf ähnlich bemerkenswerte Weise zu näherer Kontaktaufnahme mit dem Schöpfer schrulliger Schönheiten verführt: Sogar der kolossale, mehr als einstündige Chôros Nr. 11 für Klavier und Orchester wird da zu einem Ereignis vom Format der jetzt vorliegenden „Respighiana“, die ich in meiner Kollektion wetteifernder Aufnahmen fürderhin recht weit nach vorn stellen werde.

Rasmus van Rijn [15.10.2010]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Ottorino Respighi
1Fontane di Roma 00:16:36
5Pini di Roma (Pinien von Rom) 00:21:42
9Feste romane (Sinfonische Dichtung) 00:24:23

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

08.10.2010
»zur Besprechung«

 / Ondine
/ Ondine

21.07.2014
»zur Besprechung«

 / BIS
/ BIS

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

04.06.2019
»zur Besprechung«

Ottorino Respighi, Roman Trilogy / Naxos
Ottorino Respighi, Roman Trilogy / Naxos

22.02.2018
»zur Besprechung«

Respighi, Vetrate di Chiesa • Il Tramonto • Trittico Botticelliano / BIS
Respighi, Vetrate di Chiesa • Il Tramonto • Trittico Botticelliano / BIS

13.07.2016
»zur Besprechung«

Ottorino Respighi, Sinfonia drammatica • Belfagor Overture / BIS
Ottorino Respighi, Sinfonia drammatica • Belfagor Overture / BIS

30.07.2015
»zur Besprechung«

Respighi Metamorphoseon / BIS
Respighi Metamorphoseon / BIS

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige