Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

M. Lindberg

Ondine 1 CD ODE 1124-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 11.12.08

label_1055.jpg
→ Katalog und Neuheiten

Ondine ODE 1124-2

1 CD • 64min • 2007, 2008

Auch mit dieser neuen Einspielung mit Werken von Magnus Lindberg (geb. 1958) unter Sakari Oramo werde ich nicht so recht warm. Wie schon bei seiner (immerhin preisgekrönten) Aufnahme des Klarinettenkonzertes (ODE 1038-2) fehlt es mir vor allem an der Sinnlichkeit der Klänge und Farben, die einen großen Teil des Reizes von Lindbergs Musik ausmacht. Esa-Pekka Salonen, der andere Werke seines Freundes für Ondine und Sony eingespielt hat, hat für seine Musik ein besseres Händchen. Das Finnische Rundfunkorchester spielt hier zwar tadellos und sehr einsatzfreudig, aber Sakari Oramo scheint mir insgeheim mit der Musik nicht sonderlich viel anfangen zu können. Es klingt eher, als ob er sich als Chef des Orchesters einer Pflicht entledigt – zwar durchaus nicht lieblos, aber doch sachlich-routiniert. Die drei Stücke sind naturgemäß sehr unterschiedlich, jedoch kompositorisch auf höchstem Niveau. Campana in Aria ist eine technisch hoch anspruchsvolle Bereicherung des Repertoires für Horn und Orchester, hier lebendig gestaltet von Esa Tapani. Das Concerto for Orchestra ist wohl eines der besten Werke von Lindberg überhaupt – sehr charakteristisch für die konzertant eingesetzten Orchestergruppen instrumentiert, dabei auf barocke Formen zurückgreifend, und an die Tradition und Qualität gleichnamiger Werke über Bartok hin zu Lutoslawski und Eliott Carter bruchlos anknüpfend. Hier ist auch Oramos nüchternes Dirigieren am ehesten am Platze. Die Tonqualität der Aufnahme der rahmenden Orchesterwerke ist so fulminant, daß man sich fragt, warum gerade diese auch so räumlich disponierte Musik nicht als Surround-SACD vorgelegt wurde – durchhörbar, zugleich warm, präsent und charakteristisch in den Farben. Das Hornkonzert (Tr. 3) wirkt etwas kühler.

Dr. Benjamin G. Cohrs [11.12.2008]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 M. Lindberg Sculpture 00:22:56
2 Campana in aria 00:10:55
3 Concerto for Orchestra 00:29:59

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Esa Tapani Horn
Finnish Radio Symphony Orchestra Orchester
Sakari Oramo Dirigent
 
ODE 1124-2;0761195112427

Bestellen bei jpc

label_1055.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc