Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Nordic Showcase

Nordic Showcase

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 11.07.07

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 1538

1 CD • 61min • 2006

Das Cover will dem Betrachter anscheinend vorgaukeln, der Posaunist Christian Lindberg befände sich auf dem Holzweg, wenn er den Taktstock gegen seine „Kanne” eintauscht. Das ist eindeutig nicht der Fall, wie sich schon nach dem ersten Spaziergang durch diese all-skandinavische Produktion sagen läßt: Da wird mit einer spontanen, unverbrauchten Frische, wo nötig aber auch mit einer Sensibilität musiziert, daß die einstündige Lektion über sechs markante Profile des Nordens wie im Fluge vergeht.

Allein auf das Programm müßte man erst einmal kommen. Das Opus 1 des Dänen Carl Nielsen und die Violinromanze des Norwegers Johan Severin Svendsen vertragen sich natürlich mit dem Streicher-Impromptu von Jean Sibelius, das die CD beendet; doch dazwischen stehen die spätestbarocke (und hinreißende) Armida-Ouvertüre des Schweden Anders Wesström (1720-1781), das entzückend freche Concerto piccolo für Bläserquintett und Streicher seines Landsmannes Bo Linde (1933-1970) und schließlich eines der frühen Werke von Jón Leifs, die Variazioni pastorali op. 8 über ein Thema von Beethoven – ohne Frage eines der unmittelbar zugänglichsten, trotzdem aber mit vielen Charakteristika des kantig-großen Komponisten ausgestattetes Stück, das das Nordische Kammerorchester ganz prachtvoll differenziert: Aus den subtilen, beinahe noch „schulmäßig” anmutenden Veränderungen und gewaltigen, vulkanischen Eruptionen, aus zarten Farbspielen und urtümlichem Paukendonner spricht bereits die unbeugsame Persönlichkeit, die sich auf ihrem steinigen Weg zu einer isländischen Kunstmusik nicht hat beirren lassen ...

Wenn es etwas einzuwenden gibt gegen die Aufnahme, so allenfalls ein mitunter spitziger Ton in den hohen Geigenregistern, der sich aus dem sonst sehr runden, vollen Geschehen abzulösen droht. Das ist dann aber auch schon alles und sollte niemanden, der gern auf entlegeneren, individuelleren Pfaden wandert, von dieser Reise abhalten, die zwar über Seiten-, aber sicher nicht über Holzwege führt.

Rasmus van Rijn [11.07.2007]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Nielsen Kleine Suite op. 1 für Streichorchester 00:13:50
4 J.S. Svendsen Romanze op. 26 für Violine und Orchester 00:07:53
5 A. Wesström Armidav Ouverture 00:07:50
9 B. Linde Concerto Piccolo op. 35 00:10:50
12 J. Sibelius Impromptu für Streichorchester 00:08:04

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Richard Tognetti Violine
Nordic Chamber Orchestra Orchester
Christian Lindberg Dirigent
 
1538;7318590015384

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing