Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Besprechung CD

harmonia mundi HMC 905265

1 CD • 59min • 2004

24.03.2006

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Der ungarische Komponist Zoltán Kodály (1882-1967) ist wesentlich durch Vokal-, vor allem Chormusik sowie einige Orchesterwerke bekannt geworden. Kammermusik schrieb er fast ausschließlich in jungen Jahren, d.h. vor und während des Ersten Weltkrieges; die wenigen Werke sind jedoch keineswegs zu unterschätzen. Gerade die beiden hier eingespielten Kompositionen gehören bei Cellisten zum Standardrepertoire. Die sehr dicht gearbeiteten und auch in der Tonsprache seinerzeit durchaus avancierten Werke lassen es bedauern, daß Kodály diese Spur nicht weiterverfolgt hat.

Die in Frankreich aufgewachsenen Brüder Phillips (der Geiger ist übrigens auch Mitglied des Trio Wanderer) bieten eine vollmundige, technisch ausgereifte und hochexpressiv-farbige Wiedergabe sowohl der Solosonate wie auch des Duos (de facto eine Sonate). Es gelingt Xavier Phillips, die mehr als halbstündige Solosonate derart differenziert dramaturgisch aufzuschlüsseln, daß die Spannung niemals abfällt. Auch klangtechnisch wurden die Werke gut eingefangen, und sie können sich mit vorhandenen Einspielungen ohne Probleme messen.

Dr. Hartmut Lück † [24.03.2006]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Zoltán Kodály
1Sonate op. 8 für Violoncello solo
2Duo op. 7 für Violine und Violoncello

Interpreten der Einspielung

Das könnte Sie auch interessieren

16.03.2022
»zur Besprechung«

Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1
Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1

12.08.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1
Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1

10.04.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244
Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244

18.02.2020
»zur Besprechung«

Ludwig van Beethoven, Symphony No. 9 in D major / BIS
Ludwig van Beethoven, Symphony No. 9 in D major / BIS

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024