Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Chanticleer

Sound in Spirit

Chanticleer

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 09.12.05

Warner Classics 2564 61941-2

1 CD • 80min • 2005

Mit der vorliegenden CD, geschickt in der Vorweihnachtszeit lanciert, setzt das weltbekannte a-cappella-Vokalensemble Chanticleer wohl vor allem auf die Klientel aus der „alternativen“ Musikszene. Anders ist die etwas eigenartige Mischung von Musikstücken kaum zu erklären. Roter Faden des Programms ist die menschliche Stimme und Sprache selbst, ihre Rolle in vielen spirituellen Traditionen und Riten. Tatsächlich bewegt die Musik der CD größtenteils zur inneren Einkehr. Der bei manchen Stücken etwas überdimensionierte Nachhall scheint wohl ästhetisches Konzept zu sein und suggeriert einen riesigen Kathedralenraum. Das stilistische Spektrum der Musik reicht vom 13. Jh. (Alfonso X von Kastilien) über einen der großen Klassiker der Vokalpolyphonie, Tomás Luis de Victoria, bis hin zu Werken des 20. Jahrhunderts. In einigen Stücken klingt explizit ethnische Musik an, etwa die Musik der Ureinwohner Nordamerikas, der australischen Aborigines, tibetanische Musik bzw. die liturgische Musik Japans – teils in Form von Stilisierungen, teils aber auch mit Naturgeräuschen versetzt vom Tonband zugemischt. Das für mich beeindruckendste Stück ist gleichzeitig auch das komplexeste der CD: Giacinto Scelsis 1958 komponiertes Gloria aus den Tre canti sacri, ein Werk mit einer Vielfalt an Vokaleffekten – von mikrotonalen Tönungen über diverse Vibrati und Triller, bei der Chanticleer sein Weltklasse-Niveau behaupten kann.

Dem interessierten Hörer bietet das Booklet neben den Gesangstexten reichhaltige Hintergrundinformationen, wenn auch nur in englischer Sprache. Eine – im besten Wortsinne – bemerkenswerte Produktion.

Heinz Braun [09.12.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Gilbert Incantation
2 N. Vlahul Axion Estin
3 J. Jennings Sound in Spirit
4 C.R. Rivera Motet for 12 Singers
5 Unbekannt Beata
6 T.L. de Victoria O sacrum convivium
7 Alfonso X El Sabio Como pod' a groriosa
8 J. Jennings Night Spirit Song
9 J. Gilbert Nightchant
10 J. Hill In Winter's Keeping
11 G. Scelsi Gloria in excelsis Deo
12 S. Hopkins Past Life Melodies
13 P. v. Ness Cor meum est templum sacrum
14 J. Gilbert Grace to You

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Chanticleer Gesangsensemble
 
2564 61941-2;0825646194124

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Beethoven
Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites

Interpreten heute

  • Masaaki Suzuki

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

BIS

Masaaki Suzuki plays Bach
Gustav Mahler
C.P.E. Bach
Haochen Zhang

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

59666

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019