Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

B. Bartók

Hungaroton 1 CD HCD 31041

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 5

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 31.05.05

Hungaroton HCD 31041

1 CD • 59min • 1967, 1970

Diese Aufnahme erschien ursprünglich, noch zu LP-Zeiten, im Rahmen der ersten Gesamtaufnahme der Werke Béla Bartóks in den 1960er/70er Jahren, als CD-Remake dann zuerst 1994 und wieder 2000 im Rahmen der neuen Bartók-Gesamtaufnahme (Hungaroton HCD 41002, 29 CDs). Der kürzlich verstorbene Violinvirtuose Dénes Kovács galt damals als führender Solist im ungarischen Musikleben; dementsprechend besitzen die Einspielungen dokumentarischen Wert. Ohnehin war das Manuskript des zweisätzigen Jugendwerkes, das heute als „erstes“ Violinkonzert Bartóks bezeichnet wird, erst 1958, nach dem Tode der Widmungsträgerin Stefi Geyer, wieder aufgetaucht; Bartók selbst hatte nur das spätere Werk (heute das „zweite“) gelten lassen und den ersten Satz des Frühwerkes in seine Deux Portraits für Orchester übernommen.

Viel mehr als dieser dokumentarische Charakter ist diesen Einspielungen auch kaum zuzubilligen: die Orchester spielen mittelprächtig, im zweiten Konzert in recht halliger Aufnahme; der Solist „badet“ in romantischer Ausdrucksseligkeit. Tempi passati...

Dr. Hartmut Lück [31.05.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 B. Bartók Konzert Nr. 1 op. posth. Sz 36 für Violine und Orchester
2 Konzert Nr. 2 Sz 112 für Violine und Orchester

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Dénes Kovács Violine
Philharmonisches Orchester Budapest Orchester
András Kórodi Dirigent
Sinfonieorchester Budapest Orchester
Ervin Lukács Dirigent
 
HCD 31041;5991813104120

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc