Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

L.v. Beethoven

Hungaroton 2 CD HCD 32204-05

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 24.08.05

Hungaroton HCD 32204-05

2 CD • 2h 16min • 1974-1975

Beethovens fünf Streichtrios, alle vor dem 28. Lebensjahr des Komponisten entstanden, sind Vorstudien zur imposanten Phalanx der Streichquartette. Sie zeigen den Weg des jungen Meisters vom lockeren und vielsätzigen Divertimento (Es-Dur-Werk op. 3 und Serenade op. 8) zu den bereits konziser und formstrenger gearbeiteten Stücken des op. 9. Vor allem der letzte Baustein zur Dreierserie, das c-Moll-Trio, verweist deutlich auf die Richtung, die Beethoven bald einschlagen wird. Gerade hier wird den Interpreten ein gerütteltes Maß an pathetisch-grüblerischer Attitüde abverlangt – was den drei ungarischen Interpreten doch einige Mühe mehr bereitet als der lockere und spielerische Ton der früheren Anläufe.

Feste Streichtrio-Formationen sind selten, und oft schließen sich drei ausgewiesene Solisten zur gleichgestimmten Seilschaft zusammen – so auch bei den wohl bekanntesten Einspielungen der Beethoven-Stücke (Mutter, Giuranna, Rostropovitch und Perlman, Zukerman, Harrell). Ganz damit Schritt halten können die drei Ungarn nicht; die Aufnahme entstand übrigens bereits vor dreißig Jahren und zeugt von einer eher emphatischen Auffassung. Denes Kovacs und seine Kollegen demonstrieren Draufgängertum mit schwelgerischem Einschlag. Manchmal wünscht man sich einige Grade mehr Verhaltenheit, mehr elastische „Hausmusik“. Immerhin, wo rhythmische Impulse in den Vordergrund treten, versteht die ungarische Dreiergemeinschaft ihre Trümpfe auszuspielen, als da sind: Elan, Temperament, Schwung.

Mario Gerteis † [24.08.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L.v. Beethoven Trio Nr. 1 Es-Dur op. 3 für Violine, Viola und Violoncello
2 Serenade D-Dur op. 8 für Streichtrio
3 Streichtrio G-Dur op. 9 Nr. 1
4 Streichtrio D-Dur op. 9 Nr. 2
5 Trio c-Moll op. 9 Nr. 3 für Violine, Viola und Violoncello

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Dénes Kovács Violine
Géza Németh Viola
Ede Banda Violoncello
 
HCD 32204-05;5991813220424

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Beethoven
Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites

Interpreten heute

  • Masaaki Suzuki

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

BIS

Masaaki Suzuki plays Bach
Gustav Mahler
C.P.E. Bach
Haochen Zhang

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

59666

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019