Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

B. Britten

Naxos 1 CD 8.557205

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 02.03.05

Naxos 8.557205

1 CD • 72min • 1998

Vergleicht man Steuart Bedfords Einspielung der Simple Symphony mit der von Britten selbst, kann sich das Spiel der Northern Sinfonia zwar ohne weiteres mit dem des English Chamber Orchestra messen. Und doch ist da bei Britten eine Wärme, die Bedford fehlt und zugleich eine Entschlossenheit, die Bedford blaß aussehen läßt. Ihre überdurchschnittliche Bedeutung gewinnt diese CD durch die Ersteinspielungen zweier Britten-Werke in Orchestrierungen des Komponisten Colin Matthews. Die Temporal Variations sind eine herrliche Bereicherung für das schmale Repertoire für Oboe und Streichorchester. Nicholas Daniels spielt sie mit weichem, stets flexiblem Ton. In Matthews' kongenialer Instrumentierung wird A Charm of Lullabies zu einem gehaltvollen Seitenstück zu den berühmten llluminations. Schade, daß das Timbre von Catherine Wyn-Rogers mitunter ein bißchen unausgeglichen klingt, wenn sie auch ansonsten mühelos mit dem Stück fertig wird. So bezieht die Einspielung ihren Reiz aus der gut durchdachten Programm-Zusammenstellung, aber auch aus dem überdurchschnittlich plastischen und natürlichen Klang.

Dr. Benjamin G. Cohrs [02.03.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 B. Britten Simple Symphony op. 4
2 Temporal Variations für Oboe und Klavier (1936)
3 A Charm of Lullabies op. 41 für Mezzosopran und Klavier (Liedzyklus, 1947)
4 Lachrymae op. 48a für Viola und Streichorchester (Reflections on a Song of Dowland)
5 Suite on English Folk-Tunes op. 90 (A Time there was..., 1966/1975)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Nicholas Daniel Oboe
Catherine Wyn-Rogers Mezzosopran
Philip Dukes Viola
Northern Sinfonia Orchester
Steuart Bedford Dirigent
 
8.557205;0747313220526

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Klaviertrios

Sony Classical 1 CD 5164972
Christophorus 1 CD CHR 77237
Jacqueline du Pré<br />in Portrait
Schubert • Schumann
Virgin 2 CD 5 45653 2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Chopin
Bartók New Series
MD+G 2 CD 613 0791-2
Bridge 1 CD 9116
Dance Fantasies
Debussy

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc