Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

L.v. Beethoven

Sony Classical 1 CD SK 93043

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 21.12.04

Sony Classical SK 93043

1 CD • 57min • 2003/2004

Der ehrenvolle Ehrgeiz des Pianisten Murray Perahia, nicht nur als Instrumentalist, sondern auch als Dirigent zu wirken, kommt in dieser Sony-Zusammenstellung mit Umsicht und Wirkung zum Ausdruck. Mit der Academy of St. Martin in the Fields realisiert er Beethovens Streichquartett Es-Dur op. 127 mit aller kammermusikalischen Vorsicht, Rücksicht und Umsicht, als habe der Komponist von vornherein an ein Streichorchester gedacht. Perahia beweist mit dieser Leistung, daß es keine Sünde wider den intimen Musiziergeist ist, ein hehres, demütig verehrtes Quartett auch mit einem größeren Ensemble zu spielen – und nicht nur zu spielen, sondern auf seine Ausdrucksvielfalt hin zu untersuchen, als sei es noch nie aufgeführt worden.

Eindrucksvoll auch Perahias (begründet!) romantisierender Zugang zu Beethovens „schumannesker“ A-Dur-Sonate, deren zögernder, einschmeichelnder Beginn ebenso einprägsam erfaßt wirkt wie die fugierten, barock-retrospektiven Passagen oder die kämpferischen Marcia-Pompösitäten. So fällt es nicht schwer, ein Weiteres in dieser Repertoire-Konfrontation zu wünschen – etwa mit dem Quartett op. 131 und eine der ganz späten Sonaten...

Peter Cossé † [21.12.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L.v. Beethoven Streichquartett Nr. 12 Es-Dur op. 127 (1822/1825)
2 Klaviersonate Nr. 28 A-Dur op. 101

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Academy of St. Martin in the Fields Orchester
Murray Perahia Klavier, Leitung
 
SK 93043;5099709304323

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing
ARD-Wettbewerb 2019