Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

A. Khatchaturian

Naxos 1 CD 8.555919

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 22.03.04

Naxos 8.555919

1 CD • 62min • 2001

Mit dieser verdienstvollen Produktion macht Naxos einmal mehr auf den eminenten armenischen Komponisten Aram Khatchaturjan aufmerksam, der jenseits des Säbeltanz hochkarätige Konzertmusik hinterlassen hat. Das wunderbare Violinkonzert erfreut sich unter jüngeren Geigenvirtuosen zunehmender Beliebtheit: Nach der elegant-zurückhaltenden Neueinspielung unter Sergey Khachatryan (Naive V 4959) legt nun die rumänische Geigerin Mihaela Martin das schiere Gegenteil vor – eine voll auf Risiko setzende, beherzt zupackende Darbietung, die an die beiden Referenzaufnahmen des Werkes mit Gerhard Taschner und David Oistrach anknüpft.

Geiger werden wohl immer darüber streiten, ob der erste Satz des Konzertes mit dem Attribut ,con fermezza’ (mit Festigkeit) sich auf die Tempogestaltung des ganzen Satzes oder nur den Charakter des Anfangsthemas bezieht. Mihaela Martin gelingt hier ein Spagat: Obwohl es ausgesprochene Rubati und Temposchwankungen gibt, wirkt der Satz im Ganzen in der Tat sehr beständig und fest. Der Mittelsatz ist mir für ein Andante sostenuto etwas zu langsam, das ,sostenuto’ wird übertont. Dadurch fallen die einzelnen Abschnitte des Satzes ein wenig auseinander; daß er nicht in Episoden zerfällt, ist dem weitem Atem der Solistin zu verdanken. Mit großem Genuss lässt man sich von dem herrlich warmen Timbre ihrer Guadagnini-Geige verführen, die schon fast wie eine Viola klingt.

Eine höchst erfreuliche Zugabe ist die selten zu hörende Konzertrhapsodie b-moll, die in dieser Zusammenstellung fast wie ein Epilog des 22 Jahre früher entstandenen Konzerts klingt. Das Ukrainische Nationalorchester und sein langjähriger Dirigent Theodore Kuchar sind bei der Tonsprache Khatchaturjans in ihrem Element und begleiten die fantastische Solistin mit hörbarer Begeisterung.

Dr. Benjamin G. Cohrs [22.03.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Khatchaturian Konzert d-Moll für Violine und Orchester
2 Konzert-Rhapsodie für Violine und Orchester (1961)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Mihaela Martin Violine
National Symphony Orchestra of Ukraine Orchester
Theodore Kuchar Dirigent
 
8.555919;0747313591923

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Crystal Dream
cpo 1 CD 777 585-2
Michael Korstick<br />The Beethoven Cycle Vol. 7
Scriabin
OehmsClassics 1 CD OC 532
Dance Fantasies

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc