Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Cage • H. Henck

ECM 2 CD ECM1842/43

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 08.08.03

Klassik Heute
Empfehlung

ECM ECM1842/43

2 CD • 2h 24min • 2000, 1993

Wenn der Pianist Herbert Henck etwas anfasst, dann darf man gewiss sein, er tut dies im Anschluss an tiefgreifende, selbstzweiflerische Erwägungen und nicht ohne gründlichste Recherchen. Doch hinter seinen derart vorbereiteten, vorgedachten, aber auch vorgefühlten Einspielungen dürre klavierwissenschaftliche Kost aus der Rubrik 20./21. Jahrhunderts zu vermuten, wäre weit gefehlt. Henck – das zeigten seine Stockhausen-, Barraqué- und Mompou-Einspielungen! – ist es wie wohl keinem Zweiten seines dem Neuen verbrieften Gewerbes gegeben , eben diesem Neuen und damit Ungebärdigen allen Schrecken zu nehmen (ohne freilich auch nur einen akustischen Millimeter Zugeständnisse des Entgegenkommens zu gewähren, was die Sprengkraft einer jeden Partitur anbelangt). Cages Sonaten und Interludien freilich sind keine wirklichen Sprengstücke mehr, eher schon intelligente Untersuchungen eines ungewohnten, nach Massgabe des Komponisten und nach Vermögen des Interpreten preparierten, also verfremdeten Klavierklanges auf der Basis guter, höchst spiritueller, aussereuropäisch angehauchter, aber auch einfach hübscher, zuweilen fast schon zum Mitsingen einladender Klavierkleinkunst. Diesem Cage-Projekt fügt Henck eine umfangreiche, gewissermassen halbabendfüllende „Improvisation“ hinzu, die vor zehn Jahren aufgezeichnet wurde. Eine monumentale Fantasie-Reisen durch die Möglichkeiten eines auf sich selbst verweisenden Klavierdenkens. Das Momentane, hier wird es zum Bleibenden!

Peter Cossé [08.08.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Cage Sonate für präpariertes Klavier (1946/1948)
2 H. Henck Festeburger Fantasien (Klavierimprovisationen)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Herbert Henck Klavier, präpariertes Klavier
 
ECM1842/43;0028947282822

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Frühling

Thorofon 1 CD CTH 2437
DG 1 CD 00289 477 5485
4 Seasons 4 Guitars
Beethoven
cpo 1 CD 999 596-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Liszt • Saint-Saëns • Ravel
Michael Korstick<br />The Beethoven Cycle Vol. 6
The complete Bach transcriptions by Walter Rummel
OehmsClassics 2 CD OC 594
Hyperion 1 CD CDA67166
Transart 1 CD TR150

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc