Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

A. Vivaldi

Naxos 1 CD 8.553829D

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 05.12.02

Naxos 8.553829D

1 CD • 64min • 2001

Antonio Vivaldis Blockflötenkonzerte, darunter vor allem die für das „flautino“, gehören zu den Bestsellern auf dem Klassikmarkt. Entsprechend lang ist die Liste der bereits vorhandenen Einspielungen. Naxos setzt mit dieser ungarischen Produktion keine neuen Maßstäbe, doch hat die Aufnahme durchaus ihre Meriten: In Anbetracht der Tatsache, daß Ungarn bis zum Fall des Eisernen Vorhangs von der rasanten Entwicklung der Historischen Aufführungspraxis und des Blockflötenspiels im Westen mehr oder minder abgeschnitten war, ist diese CD ein beachtliches Dokument eines wachsenden Standards, der die internationale Konkurrenz nicht mehr zu scheuen braucht.

Die CD ist eine Hommage an László Czidra, den im vergangenen Jahr verstorbenen ungarischen Mentor der Alten Musik und des Blockflötenspiels, der hier selbst in einer seiner letzten (wenn nicht der letzen) Aufnahme(n) zu hören ist. Den größten Teil der Konzerte bestreitet jedoch Czidras ehemaliger Schüler László Kecskeméti als Solist. Er ist ein Spieler von beachtlichem Potential – technisch brillant, virtuos und blitzsauber intonierend, doch mangelt es ihm noch hier und da – besonders bei den Verzierungen der langsamen Sätze – an künstlerischer Individualität und klanglicher Flexibilität. Das Orchester spielt recht romantisierend und wirkt angesichts des feinen Soloinstruments klanglich zu diffus.

Insgesamt jedoch bietet die Tontechnik ein wohl austariertes und räumlich angemessenes Klangbild.

Heinz Braun [05.12.2002]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Vivaldi Concerto C-Dur RV 443 für Blockflöte, Streicher und Basso continuo
2 Concerto a-Moll RV 445 für Blockflöte, Streicher und Basso continuo
3 Concerto C-Dur RV 444 für Blockflöte, Tiefe Streicher und Basso continuo
4 Concerto F-Dur RV 442 für Blockflöte, Streicher und Basso continuo
5 Flötenkonzert Nr. 11 c-Moll RV 441 für Blockflöte, Streicher und Basso continuo
6 Concerto da camera D-Dur RV 95 für Blockflöte (La Pastorella)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
László Kecskeméti Flöte
László Czidra Flöte
Nicolaus Esterházy Sinfonia Orchester
Tamás Zalay Dirigent
 
8.553829D;0730099482929

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie