Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Williams

Sony Classical 1 CD SK 89670

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 05.07.02

Klassik Heute
Empfehlung

Sony Classical SK 89670

1 CD • 67min • 2001

Dies Cellokonzert (1994) ist eines der aufregendstenSolokonzerte neuerer Zeit, denen ich bisher begegnetbin. Zunächst ist es optimal balanciert; das Cello wird vom Orchester getragen und nie verdeckt- ein grundsätzliches Problem bei Cello-Konzerten, das nicht alle Meister so überzeugend lösten wie John Williams. Weiters ist die Tonsprache persönlich und innovativ: Zeitgenössische Spieltechniken stehen im Dienst des Ganzen und werden nicht bloß demonstriert; dabei wurzelt das Werk in der Tonalität. Dieser ureigene Stil ermöglicht es Williams offenbar, stets unmittelbar von Herz zu Herz zu sprechen. Was kann sich ein Komponist konzertanter Musik mehr wünschen - insbesondere wenn er als Filmmusiker weitaus bekannter ist? Ich habe jedenfalls noch kein Werk von ihm gehört, das keine Saite in mir zum Klingen gebracht hätte. Nicht weniger anrührend sind die anderen Stücke dieser Anthologie, insbesondere das viertelstündige 'Heartwood', in dem Williams wieder einmal seiner Vorliebe für Bäume nachgeht: Es wurde inspiriert durch einen Baum-Fotoband von William Guion. Yo Yo Ma versenkt sich mit Begeisterung in die profunden Klangwelten; das 'Recording Arts Orchestra' spielt unter dem Komponisten mit Herzblut und Entdeckerfreude. Der Direct Stream Digital Klang ist fantastisch - ganz leicht verhallt, doch natürlich gestaffelt, sehr farbig und plastisch.

Benjamin Gunnar Cohrs

10

10

10

Dr. Benjamin G. Cohrs [05.07.2002]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Williams Konzert für Violoncello und Orchester
2 Elegie für Violoncello und Orchester
3 Drei Stücke für Violoncello solo
4 Heartwood für Violoncello und Orchester

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Yo-Yo Ma Violoncello
Recordings Arts Orchestra of Los Angeles Orchester
John Williams Dirigent
 
SK 89670;5099708967024

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019