Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

G. Bizet

Hyperion 1 CD 66976

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.07.98

Hyperion 66976

1 CD • 79min • 1997

Als Schöpfer der Carmen und der L'Arlesienne-Suite hat Georges Bizet Weltruhm erlangt. Ansonsten hat wenig die Zeiten überlebt. Besonders in Vergessenheit geraten ist der Liederkomponist Bizet. Zwanzig seiner Mélodies hat nun die englische Mezzosopranistin Ann Murray auf einer randvollen und sehr empfehlenswerten CD zu neuem Leben erweckt. Bizet schrieb die meisten dieser Kompositionen zwischen 1866 und 1870, nachdem er mit seiner Oper Die Perlenfischer nur wenig Resonanz gefunden hatte. Neben vielen hübschen und teilweise opernhaften Gelegenheitsarbeiten, die bisweilen einen Vorgeschmack auf die 1873 begonnene Carmen erkennen lassen, finden sich auch einige sehr bemerkenswerte Chansons wie etwa das melancholische Adieux de l'hostesse arabe nach Victor Hugo.

Ann Murray singt die Lieder stilvoll, elegant und ausdrucksstark. Ihre Darstellung ist stets plastisch und klangvoll. Graham Johnson erweist sich erneut als kompetenter Begleiter. Ein Sonderlob gebührt dem ausgezeichneten und sehr informativen Book-let, das nicht nur die Liedertexte, sondern auch weitere Erläuterungen, Fotos und Notenbeispiele enthält – allerdings nur in Englisch und einer (gekürzten) französischen Übersetzung.

Klaus-Peter Kerbusk [01.07.1998]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Bizet Feuilles d'Album
2 Lieder
 
66976;0000000066976

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019