Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

I. Albéniz

BIS 1 CD BIS-CD-1143

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 4

Besprechung: 01.11.01

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS BIS-CD-1143

1 CD • 63min • 2000

Der spanische Pianist Miguel Baselga legt mit dieser Aufnahme den dritten Teil seiner Gesamteinspielung des Klavierwerks von Isaac Albéniz vor, kann aber nach wie vor nicht überzeugen oder gar fesseln. Das gilt besonders für die anspruchsvolleren Zyklen wie das dritte Iberia-Buch oder das España-Album. Was möglicherweise als Darstellung brodelnd zurückhaltenden Temperaments beabsichtigt ist - ein stereotyp auftretendes, wie gegen Widerstände anlaufendes, stockendes Rubato in der Themenvorstellung - bremst immer wieder die Hörerwartung aus. Dort, wo es auch harmonisch komplexer, dissonanter wird, wo pianistisch Furor vorherrschen sollte, wirken Baselgas Interpretationen wie buchstabiert: Die Töne stimmen, aber der funkensprühende Zusammenhang zwischen ihnen will sich nicht herstellen, spanisches Feuer will nicht auflodern. Dort, wo es folkloristisch erdnah wirken soll, tendiert Baselgas Spiel zum Harmlosen. Klanglich präsentiert Baselga vor allem einen einzigen - an und für sich abgerundeten, weichtönenden - Grundklang. Mit derart verhaltener Eintönigkeit tut man Albéniz wirklich keinen Gefallen.

Kalle Burmester [01.11.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 I. Albéniz Iberia (Auszüge)
2 Zambra granadina (Danse orientale)
3 Pavana muy fácil para manos pequenas op. 83
4 España op. 165 (Sechs Albumblätter)
5 Barcarola op. 23
6 Rapsodia Cubana op. 66
7 Angustia (romanza sin palabras)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Miguel Baselga Klavier
 
BIS-CD-1143;7318590011430

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Piano Passion
Arabesques
Schumann<br />Charakterstücke I
Troubadisc 1 CD TRO-CD 01438
Nataša Veljković
Geza Anda

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc