Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

William Matteuzzi – Arienrecital

Arien aus Opern von Rossini, Auber, Carafa, Donizetti, Pacini, Adam, Offenbach

William Matteuzzi – Arienrecital

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.11.01

Opera Rara ORR 216

1 CD • 73min • 2000

Als agiler Tenor mit sattelfester Extrem-Höhe zählt William Matteuzzi zu jenen Spezialisten, ohne die eine Rossini-Renaissance nicht hätte stattfinden können. Seine unverkennbare, nicht unbedingt schöne, doch locker fließende Stimme hat an Wärme verloren, aber an Geschmeidigkeit noch gewonnen. Sie wird stilbewußt, auch mit Eleganz eingesetzt. Der Sänger präsentiert sich hier mit einschlägigem Repertoire, wobei einem puren Arien-Ragout durch Duette, Terzette und ein Quartett vorgebeugt wurde.

Unter adäquaten Partnern befindet sich Bruce Ford, dessen heroischer Tenor in der Szene aus Michele Carafas Gabriella di Vergi mit Matteuzzis sichere Intervallsprünge und tolle Spitzentöne einbringendem Organ reizvoll kontrastiert. Absolute Raritäten stellen Donizettis Opera seria Il castello di Kenisworth und von Offenbach Le Pont des Soupirs dar, woraus Matteuzzi mit köstlicher Leggierezza eine Ariette serviert. Als Adolphe Adams Postillon geht er bedächtiger zu Werke als Gedda, spielerisch und mühelos bis zum astreinen hohen "D". Orchesterbegleitung vorzüglich, Textbeilage original und englisch.

Hermann Schönegger [01.11.2001]

 
ORR 216;0792938021621

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc