Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

F. Durante • G.B. Pergolesi

Alpha Productions 1 CD ALPHA 009

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 4

Besprechung: 01.07.01

Alpha Productions ALPHA 009

1 CD • 60min • 2000

Der Musikwissenschaftler Dinko Fabris, der für dieses Projekt verantwortlich zeichnet, versucht, Pergolesis Stabat Mater in den Kontext neapolitanischer Prozessionsmusiken zu stellen, die dem Hauptwerk dieser CD mit zwei- oder dreistimmigen Stücken exemplarisch vorangestellt werden. Deswegen läßt er Pergolesis Duette von einem 16köpfigen Knaben-Männer-Chor unter Leitung von Olivier Schneebeli singen; die Instrumentalbegleitung bleibt solistisch.

Pergolesi schrieb sein Stabat Mater für die Bruderschaft der Cavalieri della Vergine dei Dolori, für die bereits Scarlatti ein ähnliches Werk komponiert hatte. Es gibt keinen Hinweis darauf, daß einer der beiden an eine chorische Aufführung gedacht hat. Überdies wäre bei einer Prozession der Einsatz von Cello und Kontrabaß problematisch, die Balance von fünf Streichern zu 16 Sängern unter freiem Himmel unbrauchbar. Rein musikalisch ist die vorliegende Aufnahme gar nicht schlecht, doch ihre historische Überlegung überzeugt nicht.

Dr. Matthias Hengelbrock [01.07.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G.B. Pergolesi Stabat Mater
2 Intonation
3 Tarantella
4 Stabat Mater für Sopran, Alt, Streicher und Basso continuo
5 F. Durante Concerto Nr. 4 in E

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Patrizia Bovi Sopran
Pino de Vittorio Tenor
Bernard Arrieta Baß
Les Pages & Les Chantres De La Chapelle Chor
Le Poème Harmonique Ensemble
Olivier Schneebeli Dirigent
 
ALPHA 009;3760014190094

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Domenico Scarlatti
Genuin 1 CD GEN 13289
BIS 1 CD 1137
ECM 1 CD 472 185-2
Telos 3 CD TLS 035
Sokolov

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc