Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Adams

Nonesuch 1 CD 7559-79607-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 01.03.01

Nonesuch 7559-79607-2

1 CD • 49min • 1997/1999

Bei einer CD von John Adams ist stets mit allem zu rechnen - mit genialer Quirligkeit oder flauem Kitsch, mit erfrischend neuer Sprache oder nur klassizistischem Aufguß. Hier ist Adams überwiegend Positives gelungen: ein so lockeres Klavierkonzert, daß man die chimärenhaften Anwesenheiten von Reich und Strawinsky, von Disney und Rachmaninoff produktiv vergißt, während man quasi am roten Faden der Musik Achterbahn fahren darf. Einer Sektlaune entstiegen, aber mehr frech als seicht wirkt diese von Pianola-Rollen der 20er-Jahre angeregte Musik, als hätte Nancarrow für einen Hollywood-Film eine hintersinnige Selbstparodie komponiert. Doch die Mechanik der Musik und ihr aufgeschäumter Leerlauf drehen sich stets zurück ins Menschliche, und plötzlich sind die Sympathien ganz auf Seiten des Komponisten! Auch die beiden Orchesterstücke bestätigen, daß Adams seinen minimalistischen Ansatz pointiert mit bereits historischen Stilen des 20. Jahrhunderts zu verbinden weiß. Emanuel Ax und die hochmotivierten Orchester spielen elegant und mit klarem rhythmischen Feeling.

Hans-Christian v. Dadelsen [01.03.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Adams Century Rolls für Klavier und Orchester
2 Lollapalooza für Orchester
3 Slonimsky's Earbox für Orchester (1995)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Emanuel Ax Klavier
The Cleveland Orchestra Orchester
Christoph von Dohnányi Dirigent
Hallé Orchestra Manchester Orchester
Kent Nagano Dirigent
 
7559-79607-2;0075597960723

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik des 21. Jahrhunderts

Ondine 1 CD ODE 1006-2
Naxos 1 CD 8.557398
Contzen | Bredohl
BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1676
Nicolas Bacri

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Nima Farahmand Bafi
Johann Sebastian Bach
Arnold Schönberg<br />Complete Piano Music
Charles Koechlin - "... des jardins enchantes..."<br />Klavierwerke Vol. 1
Hyperion 1 CD CDA67159
Béla Bartók

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc