Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

R. Fuchs

MD+G 1 CD 603 1001-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.04.01

MD+G 603 1001-2

1 CD • 58min • 2000

Wer den gemütlichen Tonfall des von Johannes Brahms hoch geschätzten "Serenaden-Fuchs" erwartet (wie im Menuett des zweiten Quartetts), wird, ähnlich wie bei den drei Sinfonien, eines besseren belehrt: Robert Fuchs (1847-1927) schrieb anspruchsvolle Musik, die den hohen Ansprüchen der Gattung genügt. Natürlich ist er, gerade auch in formaler Hinsicht, ein Konservativer. Die Stimmführung ist durchweg sanglich und recht einprägsam, die Harmonik sensibel ausgehört, der Kontrapunkt geschmeidig und ohne akademische Blässe, das Rhythmische vital und flexibel gestaltet. Architektonisch am ambitioniertesten sind die jeweiligen Kopfsätze. Fuchs hat seinen eigenen, stets sympathischen Ton. Das Eruptive, vehement Abgründige würde man vergeblich bei ihm suchen. Doch der introvertierte Tonfall und Feinsinn (zumal des ersten Quartetts), die erzählerische Noblesse nehmen den Hörer auf sanfte Art für sich ein.

Dies mit entsprechend anmutig differenzierter Schlichtheit erfahrbar zu machen, gelingt dem auch tontechnisch gut aufgenommenen Minguet-Quartett vorzüglich, so daß man der Veröffentlichung der zwei späteren Quartette Fuchs' freudig entgegensehen kann.

Christoph Schlüren [01.04.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 R. Fuchs Streichquartett op. 58
2 Streichquartett op. 62

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Minguet Quartett Streichquartett
 
603 1001-2;0760623100128

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc