Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

T. Yoshimatsu

Chandos 1 CD CHAN 9838

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.02.01

Klassik Heute
Empfehlung

Chandos CHAN 9838

1 CD • 63min • 1999

Die Musik von Takashi Yoshimatsu (Jg. 1953) hat eine eigentümliche Ausstrahlung, deren Ernsthaftigkeit und Stimmigkeit sich trotz der gefälligen Oberfläche der Musik erst langsam erschließt - ein pointiertes, fast klassisches Phänomen! Das rasche Urteil "Messiaen plus Pärt, Hollywood plus Rock und Takemitsu plus Sibelius..." ist zwar nicht ganz falsch, trifft aber nicht das wirklich eigene Niveau der Musik in seiner sehr reichen Musikalität. Denn jenseits der geistigen und klanglichen Ausgangspunkte gelingt es Yoshimatsu, eine immer wieder intime und transzendente Ausdrucksbasis zu finden, deren Koordinaten in einen durchaus universellen Himmel weisen. Die nach fünf kosmischen Zuständen (Schöpfung, Erhaltung, Zerstörung, Verzauberung, Erlösung) benannten Sätze seiner Gottvogel-Sinfonie (1988-1990) sind architektonisch höchst eindrucksvoll aufgebaut; in ihrer inneren Stringenz streifen sie immer wieder neu manch rasches Vorurteil ("Filmmusik") ab. Die farblich höchst prägnanten, im Detail facettenreichen Interpretationen leben aus einem weitgespannten musikalischen Atem.

Hans-Christian v. Dadelsen [01.02.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 T. Yoshimatsu Kamui-Chikap Sinfonie Nr. 1 op. 40
2 Ode To Birds And Rainbow op. 60

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
BBC Philharmonic Orchestra Orchester
Sachio Fujioka Dirigent
 
CHAN 9838;0095115983829

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik für Blechbläser

Ondine 1 CD ODE 957-2
The Baroque Trombone
BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1638
Håkan Hardenberger
BIS 1 CD BIS-CD-1109

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Anton Eberl<br />Piano Works
100 Transcendental Studies
Songs without words
Piano Music
Poems & Pictures
The Welte Mignon Mystery Vol. XXI

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc