Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

W. Piston

Naxos 1 CD 8.559071

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.01.01

Naxos 8.559071

1 CD • 70min • 1999

Die unterrepräsentierte Diskographie des amerikanischen Komponisten Walter Piston (1894-976) erfährt hier eine willkommene Bereicherung. Die ausgewählten vier Kammermusikwerke wurden allesamt beim Australian Festival of Chamber Music 1999 mitgeschnitten, werden von verschiedenen Interpreten gespielt und verleihen daher dieser CD eher den Charakter einer Anthologie. Die Kompositionen sind durchweg solide gearbeitet, aber von unterschiedlicher Qualität. Am progressivsten ist wohl das Streichsextett von 1964, das hier in einer kongenialen, atmenden Interpretation dargeboten wird. Leider gibt es aber doch immer wieder Passagen, die ausgesprochen trocken und akademisch klingen. Bei aller Bemühtheit der Aufführungen dürfte diese herbe, egozentrische Tonsprache doch ausgesprochene Geschmackssache sein. Und wer Pistons witzige Orchestersuite The Incredible Flutist kennt, dürfte meinen, hier sei ein anderer Komponist am Werk. Das ansprechendste, musikalisch überzeugendste Werk ist das Klavierquintett (1949).

Dr. Benjamin G. Cohrs [01.01.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W. Piston Quintett für Flöte und Streicher (1942)
2 Streichsextett (1964)
3 Klavierquartett
4 Klavierquintett (1949)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
James Buswell Violine
Michele Walsh Violine
Dimity D. Hall Violine
Anthony Gault Violine
Theodore Kuchar Viola
Randolph Kelly Viola
Michael Gurt Klavier
Ian Munro Klavier
Olga Shylayeva Flöte
 
8.559071;0636943907122

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc