Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Jüdische Kammermusik

Jüdische Kammermusik

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.01.01

Klassik Heute
Empfehlung

label_2736.jpg
→ Katalog und Neuheiten

SWRmusic 93.008

1 CD • 79min • 1999

Der Titel der Reihe Faszination Musik verspricht in diesem Fall wirklich nicht zu viel: Sämtliche hier vorgestellten Werke sind eine wahre Entdeckung. Denn ihre Komponisten sind mit Ausnahme von Ernest Bloch (1880-1959) hierzulande unbekannt. Grigorij Gamburg, Michail Gnesin, Alexander Krejn und Alexander Weprik sind alle in den 50er Jahren gestorben, waren also alle keine Holocaust-Opfer, sondern lebten in Rußland, wo sie in der Moskauer Gesellschaft für Jüdische Musik wirkten, die 1929 auf Druck des Regimes ihre Arbeit einstellen mußte. Der staatliche sowjetische Antisemitismus, den man neben den Greueltaten des Hitler-Regimes heute gern vergißt, wirkte so nachhaltig, daß die Werke dieser eigenständigen russisch-jüdischen Schule mehr als 70 Jahre lang nicht erklangen. Als sich Tabea Zimmermann und Jascha Nemtsov 1995 in Bibliotheken und Archiven auf Spurensuche begaben, waren sie erstaunt über die ungeheure Vitalität und Vielfalt dieser Musik. Das sensationelle und erschütternde Ergebnis liegt nun auf CD vor.

Dr. Benjamin G. Cohrs [01.01.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 A. Weprik Rhapsodie op. 11 00:12:22
4 A. Krejn Ornamente op. 42 00:06:00
7 M. Gnesin Spielmannslied op. 34 00:01:48
8 Lied der Mariamne op. 37 Nr. 2 00:01:36
9 A. Weprik Totenlieder op. 4 00:08:08
14 Kaddisch (Poem) op. 6 00:07:27
15 G. Gamburg Zwei Stücke aus dem Hohen Lied op. 5 00:06:15
17 A. Weprik Chant rigoureux op. 9 00:05:13
18 E. Bloch Suite für Viola und Klavier (1919) 00:29:39

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Tabea Zimmermann Viola
Jascha Nemtsov Klavier
 
93.008;4010276011163

Bezug über Direktlink

label_2736.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Saint-Saëns
"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy

Interpreten heute

  • Michi Gaigg
  • Orfeo Barockorchester

Neue CD-Veröffentlichungen

Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826
ARD Music Competition 2016 Award Winner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

SWRmusic

Maurice Ravel
Dmitri Shostakovich
Les Vendredis
Florian Uhlig - Klavierkonzerte Vol. 2

→ Infos und Highlights

Thema Salonmusik

Ouvertüren Vol. 6
Emmerich Smola
Josef Strauß
Hyperion 1 CD CDA67169
Märsche
G’schichten aus dem Wiener Wald

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

57051

Werke

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc