Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

E. Toch

cpo 1 CD 999 705-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 01.12.00

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

cpo 999 705-2

1 CD • 60min • 1999

Unter den deutsch-österreichischen Komponisten nach 1900, die den Weg in die Moderne suchten, war der gebürtige Wiener Ernst Toch ein ausgesprochener Einzelgänger. Dennoch wurde er in den zwanziger Jahren als Vertreter der "Neuen Sachlichkeit" neben Hindemith und Krenek gestellt. Das Exil 1933 brachte ihn in die USA; trotz einiger Erfolge – die dritte Sinfonie erhielt den Pulitzer-Preis – fühlte er sich dort als ein Entwurzelter. Um gegen den Verlust der Identität anzukämpfen, begann er mit über sechzig Jahren die Reihe seiner (insgesamt sieben) Sinfonien.

Alun Francis macht sich nach den Milhaud-Sinfonien an eine Gesamtaufnahme des sinfonischen Œuvres von Toch. Er bindet das bombastische Element deutlich zurück und sucht statt dessen die für Toch so kennzeichnende kammermusikalische Faktur. Bizarr mutet in der dritten Sinfonie die Einbeziehung von Alltagsgeräuschen mit teils neuen Instrumenten (Glaskugeln, Pressure Horn mit drei Hupen, Rotarion aus Holzkugeln, Hisser-Preßluftflasche) an. Und das zu einem Motto aus Goethes Werther, das Tochs eigene Situation perfekt umschreibt: "Ja, wohl bin ich nur ein Wanderer, ein Waller auf Erden – seid ihr denn mehr?"

Mario Gerteis † [01.12.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 E. Toch Sinfonie Nr. 2 op. 73
2 Sinfonie Nr. 3 op. 75

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Rundfunk Sinfonieorchester Berlin Orchester
Alun Francis Dirigent
 
999 705-2;0761203970520

Bestellen bei jpc

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc