Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Giuseppe Verdi: Falstaff

Arthaus Musik 1 DVD 100 022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 01.02.01

Arthaus Musik 100 022

1 DVD • 2h 00min • 1995

Die einzige mir bekannte Audio-Gesamtaufnahme von Antonio Salieris zweiaktigem Falstaff ist die Hungaroton-Produktion mit ungarischen Kräften (512 789/3CD). Solch eine Bühnenrealisation des oft vertonten, von Verdi allerdings endgültig für die komisch-tragische Opernbühne definierten Shakespeare-Stoffes läßt Musikwissenschaftler vor Freude juchzen. Sie werden auch an dieser sängerisch und darstellerisch rührigen Einstudierung von den Schwetzinger Festspielen 1995 ihr Vergnügen haben, neigen sie doch eher dazu, das Mittelmäßige im musikgeschichtlichen Dunkel zu recherchieren, während das Gültige im historischen Sonnenschein als das Gegebene angesehen wird. Ich möchte damit sagen: die Freude an dieser DVD hält sich in Grenzen, zu dünn ist die musikalische Ausbeute, zu mager das komödiantische Hier und Jetzt. Von Arnold Östmann habe ich eine Reihe von anständigen Produktionen in Erinnerung. Sieht man ihn jedoch hier in großväterlicher Routine mit den Händen winken, dann wird deutlich, daß die optische Zusatzinformation mitunter auch eine Bloßstellung musikantischer Routine sein kann.

Peter Cossé † [01.02.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Verdi Falstaff

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Delores Ziegler
Teresa Ringholz
Darla Brooks
John del Carlo
Richard Croft
Jake Gardner
Carlos Feller
Chor des Theaters Pfalzbau Ludwigshafen Chor
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart Orchester
Arnold Ostman Dirigent
 
100 022;4006680100227

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc