Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Maurice Ravel

französischer Komponist

Klaviertrio a-Moll

Werksätze:

Besetzung:

Einspielungen: 7

Beaux Arts Trio

Trio Recital

SWRmusic 93.715

1 CD • 53min • 1960

08.05.20129 9 9

Das Beaux Arts Trio hat kammermusikalische Maßstäbe gesetzt – über mehr als ein halbes Jahrhundert hinweg, auch in wechselnder Besetzung. Nie zuvor hatte sich eine Klaviertrio-Formation mit solcher Ausschließlichkeit und solcher Kontinuität der Erforschung des Repertoires für diese Besetzung [...]

»zur Besprechung«

OehmsClassics OC 730

1 CD • 70min • 2008

08.07.20099 9 9

„Ein französisches Trio, das französische Trios von Gabriel Fauré, Maurice Ravel und Philippe Hersant einspielt, wobei Letzterer noch dazu auf Marin Marais und Georges Bizet zurückgreift: Französischer könnte ihr CD-Debüt nicht sein.“ Dem Booklet-Text hinzuzufügen wäre: auch nicht berührender und [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Metronome MET CD 1048

1 CD • 57min • 2000

01.05.20018 7 8

Ungewohnt ist das Programm dieser CD nicht, und die Art, in der das (offenbar englische - das Booklet schweigt sich aus) Ensemble Juno's Band musiziert, fällt ebenfalls nicht aus dem Rahmen des Gediegen-Soliden. Dies zumindest ist der erste Eindruck, den die Aufnahme hinterläßt, die jetzt parallel [...]

»zur Besprechung«

Hyperion CDA67114

1 CD • 66min • 1999

01.04.200010 10 10

Diese CD mit dem englischen Florestan Trio muß zu den herausragenden Kammermusikeinspielungen der letzten Jahre gerechnet werden. Mit makellosem Stilgefühl und einer hochkultivierten Eleganz lassen diese drei exzellenten Musiker das jugendliche g-Moll-Klaviertrio Debussys von 1879, Ravels [...]

»zur Besprechung«

Ravel & Saint-Saëns

piano trios

BIS 2219

1 CD/SACD stereo/surround • 61min • 2019

22.09.202110 10 10

In seiner neuesten Einspielung setzt sich das Sitkovetsky-Trio mit zwei Werken auseinander, die äußerlich klassizistisch erscheinen mögen, diesen Klassizismus jedoch – jedes auf seine Art – zu hinterfragen vermögen. Das einzige Trio von Maurice Ravel und die Nummer 2 von Camille Saint-Saëns verbinden einerseits die baskische Tanzform des Zortziko, andererseits die hohen spieltechnischen und musikalischen Anforderungen im Jonglieren mit historischen Modellen und der Spaß an Anspielungen.

»zur Besprechung«

Challenge Classics CC72535

1 CD • 54min • 2011

23.07.201210 10 10

Es ist erheblich Bewegung in die jugendliche Kammermusikszene gekommen! Schier unzählige Trios und Quartette befinden sich international auf Erfolgskurs, von den variablen Duo-Formationen gar nicht zu reden. Dies hat im Zuge vieler Kammermusikfestivals jenseits des Polarkreises bis hinunter ins [...]

»zur Besprechung«

Trio Karénine

Fauré Ravel Tailleferre

Mirare MIR 376

1 CD • 61min • 2017

28.07.201810 10 10

Über 60 Jahre musste das 1916 begonnene Trio von Germaine Tailleferre auf seine zweite Hälfte warten. Es erzählt eine Geschichte in vier Tableaux – vielleicht die bewegte Biografie der Komponistin mit ihren zahlreichen musikalischen Einflüssen, die immer wieder aufblitzen. Gegen den Willen ihres Vaters studierte Tailleferre am Conservatoire und ließ ihren Namen Taillefesse abändern. Bald war sie in Künstlerkreisen bekannt, wurde zur einer der gefragtesten Komponistinnen ihrer Zeit [...]

»zur Besprechung«

Weitere Auswahl

Kammermusik:

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige