Kent Nagano: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12841

Kent Nagano

* 22.11.1951 in Morro Bay, Kalifornien

Der US-amerikanische Dirigent Kent Nagano, geboren am 22. November 1951, wuchs in Morro Bay, einem Fischerdorf an der kalifornischen Küste, auf – ohne Fernsehen, Kino und Stereoanlage, dafür mit Klavier und Klarinette. Er studierte Musik und Soziologie. Nach ersten Erfolgen in den USA wurde er 1988 als Music Director an die Opéra National de Lyon berufen, wo er bis 1998 tätig war. Von 1991 bis 2000 war er Music Director des Hallé Orchestra in Manchester und wurde 2003 zum Ersten Musikdirektor der Los Angeles Opera ernannt. Von 2000 bis 2006 war er Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Als Ausdruck derVerbundenheit ernannte ihn das Orchester im Juni 2006 zum Ehrendirigenten, eine Auszeichnung, die vor ihm nur Günter Wand erhielt. Seitdem leitet er das Orchester als Ehrendirigent weiterhin regelmäßig. Seine Einspielung mit dem DSO von Kaija Saariahos L’amour de loin wurde 2011 mit dem Grammy Award ausgezeichnet. 2006 wurde er Generalmusikdirektor an der Bayerischen Staatsoper München (bis Juli 2013) sowie Music Director des Orchestre Symphonique de Montréal wurde. Im Herbst 2013 übernahm er die Funktion des Principal Guest Conductor und Artistic Advisor bei den Göteborger Symphonikern. Im September 2015 begann seine Amtszeit als Generalmusikdirektor und Chefdirigent der Hamburgischen Staatsoper. Maestro Nagano wurde 2013 mit der Ehrenmedaille der Quebecer Nationalversammlung ausgezeichnet und zum Grand Officer of the Ordre national du Québec ernannt. Der Maestro wurde zudem am 14. November 2013 für seine Verdienste um die Künste in die Academy of Great Montrealers aufgenommen. Sein musikalisches Selbstverständnis gründet sich auf der zeitgenössischen Musik und der Moderne des 20. Jahrhunderts, sie stehen ihm so nahe wie Mozart, Schubert oder Brahms. Als regelmäßiger Gastdirigent der führenden Orchester der Welt leitete er bereits die Berliner Philharmoniker, das Chicago Symphony Orchestra, die Staatskapelle Dresden, das New York Philharmonic, das Russian National Orchestra und die Wiener Philharmoniker.

Biographie Diskographie [15]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

J. Adams

7559-79607-2;0075597960723
zur Besprechung
Bei einer CD von John Adams ist stets mit allem zu rechnen - mit genialer Quirligkeit oder flauem Kitsch, mit erfrischend neuer Sprache oder nur klassizistischem Aufguß. Hier ist Adams überwiegend Positives gelungen: ein so lockeres Klavierkonzert, ...

Nonesuch 7559-79607-2 • 1 CD • 49 min.

01.03.01 [8 7 7]

J. Adams

7559-79549-2;0075597954920
zur Besprechung
Auf den ersten Blick mögen Beethoven und John Adams nur wenig gemein haben. Auch bei dem 1981 komponierten Werk Harmonium werden wohl nur wenige Hörer spontan an Beethoven denken. Und doch existieren musikalische Muster wie etwa die Tonrepetitionen ...

Nonesuch 7559-79549-2 • 1 CD • 73 min.

01.01.01 [8 6 7]

Beethoven Departure - Utopia

88843036172;0888430361720
zur Besprechung
Die Jubelhymnen über immer wieder den nächsten bahnbrechenden Beethoven-Sinfonien-Zyklus sind seit dem kommerziellen Siegeszug der historisch informierten Aufführungspraxis zu einer Begeisterungs-Routine des Rezensentengeschäfts geworden. Schneller, ...

Sony Classical 88843036172 • 1 CD • 72 min.

25.03.14 [7 10 7]

Leonard Bernstein: A White House Cantata (Scenes from 1600 Pennsylvania Avenue)

463 448-2;0028946344828
zur Besprechung
Diese Kantate ist ein Kuriosum, denn in dieser Form hatte Bernstein das Werk nie vorgesehen. Es handelt sich um eine konzertante, stark gekürzte Bearbeitung des Musicals 1600 Pennsylvania Avenue, das bislang nicht auf CD erschienen ist. Bernstein ...

DG 463 448-2 • 1 CD • 80 min.

01.11.00 [10 10 10]

Leonard Bernstein: Mass (Theaterstück für Sänger, Instrumentalisten und Tänzer, 1971)

HMC 901840.41;0794881752225
zur Besprechung
Kent Nagano hat ein besonderes Faible und im allgemeinen eine glückliche Hand für die Werke von Leonard Bernstein, für die er sich seit Jahren (und auch abseits der wenigen bekannten Highlights) einsetzt. Freilich sollte man nicht verschweigen, daß ...

harmonia mundi HMC 901840.41 • 2 CD • 106 min.

07.10.04 [7 9 8]

Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur WAB 106

HMC 901901;0794881785025
zur Besprechung
Diese neue Bruckner-Aufnahme unter Kent Nagano ist um einiges besser gelungen als seine über weite Strecken monochrome, in den Tempi inkonsistente Produktion der Urfassung der Dritten (HMC 901817). Die meisten Klippen der vertrackten Sinfonie – die ...

harmonia mundi HMC 901901 • 1 CD • 57 min.

21.11.05 [8 8 8]

Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll WAB 103

HMC 801817;0794881736461
zur Besprechung
Mit der dritten Sinfonie Anton Bruckners hat Kent Nagano erneut ein Stück auf Hochglanz polierter Langeweile vorgelegt. Zwar ist es immer noch grundsätzlich zu begrüßen, wenn ein Dirigent einmal zu der unbehauenen, in letzter Zeit häufiger ...

harmonia mundi HMC 801817 • 1 CD/SACD stereo • 69 min.

28.05.04 [5 8 5]

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 3 d-Moll

8573-82354-2;0685738235421
zur Besprechung
Erstaunlich, daß ein Dirigent wie Kent Nagano, der sich so sehr für "Schwellenwerke" interessiert, nicht häufiger mit Mahler auf Platte vertreten ist (bisher gab es einzig das Klagende Lied). Das könnte sich mit seiner Verpflichtung als neuer Chef ...

Teldec 8573-82354-2 • 2 CD • 95 min.

01.11.00 [8 6 7]

Olivier Messiaen: Turangalîla-Sinfonie für Klavier, Ondes Martenot und großes Orchester

8573-82043-2;0685738204328
zur Besprechung
Musik muß etwas sehr Verrücktes sein... oder könnten in Wirklichkeit französische Kathedralen, berauscht von Tristan-Harmonien und Tantra-Geistern, zu hinduistischen Rhythmen tanzen? Aber gibt es eine vollkommenere, universellere Vorstellung von ...

Teldec 8573-82043-2 • 1 CD • 73 min.

01.05.01 [8 9 8]

Modest Mussorgsky

Boris Godunov (1869 version)

2320;7318599923208
zur Besprechung
Lange Zeit war Mussorgskys Hauptwerk auf den internationalen Bühnen nur in der Bearbeitung von Rimsky-Korsakov zu erleben, die nach seinem Tod 1896 in Petersburg herauskam und in der Bereicherung und Verfeinerung der Instrumentierung das ...

BIS 2320 • 2 CD/SACD stereo/surround • 125 min.

04.10.19 [7 9 7]

Jacques Offenbach: Les Contes d'Hoffmann (Hoffmanns Erzählungen, Phantastische Oper in drei Akten mit einem Prolog und einem Epilog)

100 190;4006680101903
zur Besprechung
Mit dem Orchester der Opéra National de Lyon hatte Nagano schon Mitte der 90er bei Erato die zurecht gelobte Offenbach-Oper vorgelegt. Beeindruckend auch zuvor die Ersteinspielung der Oeser-Fassung von 1977 unter Cambreling (EMI, 3 CD). Die hier als ...

Arthaus Musik 100 190 • 1 DVD-Video • 120 min.

01.11.01 [8 8 6]

Puccini in Love Das Album der Powerfrauen

0927-44282-5;0809274428257
zur Besprechung
Elf von insgesamt 14 Gesangsnummern fallen Kiri Te Kanawa zu. Puccini hätte die Neuseeländerin gewiß geliebt, nicht zuletzt ihrer betörenden Sopran-Qualitäten wegen: Dann hätte der modische CD-Titel von heute auch eine adäquate ...

Warner Classics 0927-44282-5 • 1 CD • 69 min.

07.05.02 [8 8 8]

A. Schönberg

HMC 801821;0794881734764
zur Besprechung
Das leider Fragment gebliebene Oratorium Die Jakobsleiter von Arnold Schönberg entstand 1915-17; spätere Versuche des Komponisten, es zu vollenden, scheiterten. Immerhin konnte Winfried Zillig, Berliner Schüler Schönbergs, eine akzeptable ...

harmonia mundi HMC 801821 • 1 CD/SACD • 60 min.

27.04.04 [7 6 6]

Richard Wagner: Parsifal

OA 0915 D;0809478009153
zur Besprechung
Parsifal wurde in den zurückliegenden Monaten bei den Bayreuther Festspielen und an der Berliner Staatsoper Unter den Linden, traditionsgemäß zwei Zentren der Wagnerpflege, als Übungsprojekt für prominente Regie-Dilettanten mißbraucht. Der ...

Opus Arte OA 0915 D • 3 DVD-Video • 317 min.

16.06.05 [8 9 8]

Hugo Wolf – Orchesterlieder Prometheus

HMC901837;0794881785728
zur Besprechung
Hugo Wolf hat sich so sehr als Meister des Klavierlieds in das Bewußtsein eingeprägt, daß man leicht dazu neigt, seine Orchesterwerke als zweitrangig, vielleicht sogar mit einer gewissen Nachsicht zu betrachten. Daß dies eine ungerechte Einschätzung ...

harmonia mundi HMC901837 • 1 CD • 69 min.

09.12.05 [10 10 10]

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing