Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Juan Diego Flórez

peruanisch-österr. Opernsänger, Arrangeur

Biographie

13.1.1973geboren in Lima, Peru. In der Familie wird viel Musik gemacht, der Vater begleitet sich zur Gitarre und auch der Sohn spielt Gitarre und singt als Jugendlicher im Chor. Sein Musiklehrer empfiehlt ihn ans Konservatorium.
1993-1996Ein Stipendium ermöglicht ihn ein dreijähriges Studium am berühmten Curtis-Institut in Philadelphia.
1996Kurzfristiges Einspringen für einen erkrankten Kollegen beim Rossini-Festival in Pesaro als Corradino in "Matilde die Shaban". Der überwältigende Erfolg führt zu zahlreichen Folgeengagements.
1998An der Seite von Edita Gruberova singt er bei einer konzertanten Aufführung von Rossinis "Semiramide" im Konzerthaus Wien.
1999Debüt an der Wiener Staatsoper als Conte Almaviva in Rossinis Il barbiere di Siviglia.
2001Exklusivvertrag mit Decca
2002Veröffentlichung der ersten Recital-CD bei Decca, Met-Debüt als Conte Almaviva in Rossinis "Il barbiere di Sivglia". Im selben Jahr Debüt an Londons Covent Garden in Bellinis "La Sonnambula".
2004/2005Arturo in "I puritani" an der Wiener Staatsoper
2007Arien-Recitals mit der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz im September in München, Wien und Köln (Arien von Bellini, Donizetti und Rossini).
2008Im April Begeisterungsstürme in der New Yorker Met, als er die Arie aus Donizettis "La Fille du Régiment" Ah! Mes Amis, die 9 hohe C's enthält aufgrund des furiosen Beifalls nochmals wiederholt.
2010Im April zwei Arien-Recitals an der Deutschen Oper Berlin. November drei Konzerte (Arien-Recitals) in Frankfurt (Alte Oper), Köln (Philharmonie) und Essen (Philharmonie).
2012Vorstellungsserie von Donizettis L'elisir d'amore (Nemorino) an der Wiener Staatsoper im November und Dezember. Verleihung des Titels "Österreichischer Kammersänger".
2013Im April Auftritt des Tenors zusammen mit der Deutschen Kammerphilharmonie Neuss im Pariser Théâtre des Champs-Elysées in der Reihe der "Grandes Voix".
2014Almaviva in Rossionis Il Barbiere di Siviglia an der Bayerischen Staatsoper, Arien-Recital mit dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Manuel López-Gómez im Dezember.
2016Im Januar Rollendebüt als Herzog von Mantua in Verdis Rigoletto an der Wiener Staatsoper.
2018Graf Almaviva in Rossinis Il barbiere di Siviglia an der Wiener Staatsoper. Gennaro in Lucrezia Borgia an der Bayerischen Staatsoper. Orpheus in Glucks Orphée et Eurydice an der Mailänder Scala. Konzert bei "Klassik am Odeonsplatz" mit den Münchner Philharmonikern unter Valery Gergiev für David Garrett, der krankheitsbedingt abgesagt hatte.
2019Alfred Germont in Verdis La traviata an der New Yorker Met, Edgardo in Lucia di Lammermoor an der Wiener Staatsoper. Im Juni dort Chevalier de Grieux in Manon und auch am Théâtre des Champs-Elysées in Paris. Im September und Oktober Werther am Royal Opera House Covent Garden und Rodolfo in Puccinis La bohème am der Oper Zürich.
2020Vom 13. bis 21. Januar vier Arien-Abende in Deutschland und in der Schweiz (Hamburg, Elbphilharmonie), Luzern, Frankfurt am Main (Alte Oper) und Dortmund (Konzerthaus).

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige