Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Boris Bloch

Klavier

Biographie

Der ukrainische Pianist und Dirigent Boris Bloch wurde am 12. Februar 1951 in Odessa geboren und ist dort auch aufgewachsen. Er studierte am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau bei Tatjana Nikolaeva und Dimitri Bashkirov. Ein Jahr nach Abschluss des Studiums (1973) emigrierte er in die USA. 1978 gewann Bloch den Klavierwettbewerb Ferruccio Busoni in Bozen. Nach seiner Berufung zum Professor an die Folkwang Hochschule 1985 ließ er sich dauerhaft in Deutschland nieder. Seitdem lehrt und unterrichtet er in Essen. 2007 wurde er mit dem Pädagogik-Preis der Stadt Duisburg ausgezeichnet. 1991 hat er ein Silversterrezital in der Essener Philharmonie ins Leben gerufen, das regelmäßig für ein ausverkauftes Haus sorgt und das bis heute existiert. Eine rege Konzerttätigkeit führte Bloch außerdem durch ganz Europa und brachte die Zusammenarbeit mit vielen großen Orchestern und Dirigenten mit sich. Für seinen besonderen Einsatz für das Klavierwerk Franz Liszts wurde Bloch im März 2018 mit der Goldenen Ehrennadel der Internationalen Liszt-Gesellschaft Wien ausgezeichnet sowie mit dem Grand Prix du Disque Liszt der Liszt-Gesellschaft Budapest. Bloch gibt regelmäßig Meisterkurse im Rahmen des Wiener Musikseminares, bei der Internationalen Sommerakademie Mozarteum Salzburg sowie bei den Sommerkursen an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Auch als Juror bei Klavierwettbewerben ist Boris Bloch mittlerweile sehr gefragt. Während seiner Zeit als musikalischer Leiter der Oper in Odessa von 1993 bis 1995 konnte er sich auch als Dirigent einen Namen machen. Als Pianist hat Bloch nicht zuletzt zahlreiche CD-Einspielungen bei verschiedenen Labels (Danacord, DG, Accord u.a.) vorgelegt, von denen nicht wenige Referenzstatus besitzen. Seine Doppel-CD mit Werken von Bach wurde zur TOP 10 Recording des Monats bei der spanischen Musikzeitschrift RITMO gekürt. Boris Bloch ist Ehrenprofessor des Musikinstituts "Reinhold Glière" in Kiew.

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige