Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Salzburger Hofmusik

Ensemble

Diskographie (9)

cpo 777 560-2

1 CD • 76min • 2008

09.04.20129 9 9

Es mag an der Ästhetik des späten 18. Jahrhunderts liegen, dass dramatisch-aufgewühlte und besinnliche Momente in einem geistlichen Werk wie zwei einander ergänzende Betrachtungsweisen erscheinen konnten. Für den heutigen Hörer kann dies wie eine Art „Bruch" wirken – was für einen hervorragenden [...]

»zur Besprechung«

Farinelli The Composer

NCA 60238

1 CD • 69min • 2009

10.10.20115 8 5

„Farinello hatte eine durchdringende, völlige, dicke, helle und egale [=gleichmäßige] Sopranstimme, deren Umfang sich damals vom ungestrichenen a bis zum dreigestrichenen d erstreckte… seine Intonation war rein, sein Trillo schön, seine Brust, im Aushalten des Atems, außerordentlich stark, und [...]

»zur Besprechung«

Michael Haydn

Endimione

cpo 555 288-2

2 CD • 1h 53min • 2018

28.06.20218 8 8

In Gustav Schwabs „Sagen des klassischen Altertums“ kommt die Geschichte der keuschen Göttin Selene (aka Diana) und dem ebenso keuschen Jäger Endimion nur als Fußnote vor, doch in der Musikgeschichte des 18. Jahrhunderts nimmt sie dank Pietro Metastasio einen stattlichen Nischenplatz ein. Das bereits 1721 entstandene Libretto Endimione des späteren Wiener Hofdichters wurde über 20 Mal vertont, u. a. von Johann Adolph Hasse, Niccolò Jommelli und Johann Christian Bach. Michael Haydn kann da als ein Nachzügler gelten, als er den Text 1776 für die Weihe des kunstsinnigen Fürstbischofs Ignaz von Spaur ein weiteres Mal in Musik setzte.

»zur Besprechung«

Anzeige

Michael Haydn

Die Wahrheit der Natur

cpo 555 032-2

1 CD • 80min • 2015

17.09.20189 9 9

Was müssen das für musikalisch begabte und leistungsbereite Gymnasiasten gewesen sein im Salzburg des 18. Jahrhunderts, die in nur 5 Tagen eine solch musikalisch komplexes „Singspiel“, das sich fast zu einer barocken Operette auswächst, einstudiert und aufgeführt haben! [...]

»zur Besprechung«

cpo 999 823-2

1 CD • 54min • 2001

06.03.20027 8 8

Mit dieser Pantomime hat Joseph Haydns jüngerer Bruder Michael, der seit 1763 als Hofmusikus und Konzertmeister im Dienst des Salzburger Fürsterzbischofs stand, ein theatralisches Kleinod hinterlassen, das die Dimensionen eines kleinen Zwischenaktstückes sprengt und voll reizvoller Musik steckt. [...]

»zur Besprechung«

Marianna Martines

Dixit Dominus, Psalms 110 & 115

cpo 777 985-2

1 CD • 61min • 2020, 2015

26.07.20219 9 9

Da soll noch einmal jemand behaupten, dass Frauen im 18. Jahrhundert keinen qualifizierten musikalischen Unterricht erhalten konnten. Ein Paradebeispiel bietet Marianna von Martines (1744-1812) – auch spanisch Martinez geschrieben –, deren neapolitanischer Vater als Zeremonienmeister des päpstlichen Nuntius‘ nach Wien kam. Berühmter Nachbar in der dritten Etage des Michaelerhauses am Kohlmarkt war der kaiserliche Hofdichter und berühmte Librettist Pietro Metastasio, dessen Textbücher zwischen 1725-1790 von allen namhaften Komponisten vertont wurden. Dieser – kinderlos – interessierte sich früh für Marianna und ihre Geschwister. Deshalb drang er darauf, dass alle Kinder eine solide Ausbildung erhielten.

»zur Besprechung«

cpo 999 851-2

1 CD • 49min • 1998

17.07.20029 8 9

Wenn Amor seinen Köcher verliert, dann ist das aus heutiger Sicht weder der Rede noch ein Stück Musiktheater wert. Doch im Barock dachte man da anders – weshalb sich der aus Italien stammende, erst in Wien und dann in Düsseldorf tätige Komoponist Sebastiano Moratelli (1640–1706) des Themas in [...]

»zur Besprechung«

Wolfgang Amadé Mozart

Die Freimaurermusiken

cpo 777 917-2

1 CD • 63min • 2013

20.07.201710 10 10

Im brüderlichen Gleichheitsideal der Freimaurerei waren die Standesgrenzen aufgehoben, folglich scheint sich Mozart, der auf dünkelhafte Herabsetzungen stets sehr empfindlich reagierte, im Kreis seiner Logenbrüder besonders wohl gefühlt zu haben [...]

»zur Besprechung«

Luka Sorkocevic Complete Instrumental Works

cpo 999 678-2

1 CD • 67min • 1999, 2000

13.03.20038 7 8

Luka Sorkoevi (1734–1789) gehörte zur musikalischen Avantgarde Kroatiens. Aus alter pratrizischer Familie stammend, erfuhr er bei den Jesuiten einerseits eine strenge formale Ausbildung; andererseits lernte er im ergänzenden Privatunterricht das musikalische Handwerk bei dem Italiener Giuseppe [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024