<!--#4dscript/www_infothek:title/lexikon--> : Die Methode existiert nicht. Diskant – Lexikon der Infothek bei Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Das kleine Lexikon

 

Diskant

(mittellat. "discantus" = wörtlich "Auseinandergesang") Der Begriff wurde mit Aufkommen der Mehrstimmigkeit im 12. Jahrhundert geprägt und meinte ursprünglich die Gegenstimme zu einem gegebenen Cantus (meist Teil einer gregorianischen Choralmelodie). Vom 15.-17. Jahrhundert war Diskant die gebräuchliche Bezeichnung sowohl für die oberste Stimme eines mehrstimmigen Vokalsatzes - gleichbedeutend mit "Superius" (lat. = "höher", die höhere Stimme, entsprechend dem heutigen "Sopran") -, als auch für das Instrument mit der höchsten Lage innerhalb einer Instrumentenfamilie (Pommer, Posaune, Fiedel, Blockflöte etc.).

→ zur Übersicht

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc