<!--#4dscript/www_infothek:title/lexikon--> : Die Methode existiert nicht. Zarzuela – Lexikon der Infothek bei Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Das kleine Lexikon

 

Zarzuela

von span. "zarza" = Brombeerstrauch Spanische Gattung des Musiktheaters, ähnlich wie das Singspiel, ursprünglich einaktig mit Tänzen, Solo- und Chorgesang und gesprochenen Dialogen. Die Bezeichnung stammt vom Ort ihrer ersten Aufführung, dem königlichen Lustschloß Palacio de la Zarazuela. Erstes bekanntes Stück dieser Gattung ist "El jardin de Falerina" (1649) von P. Calderón de la Barca (Musik nicht erhalten). Im 18. Jahrhundert wurde die Zarzuela von der italienischen Oper verdrängt, als Zarazuela Grande aber Mitte des 19. Jahrhunderts als dreiaktige Großform wiederbelebt. Charakteristisch ist vor allem die starke Einbeziehung der spanischen Folklore. Die Zarazuela ist die meistverbreitete Bühnengattung in Spanien und Mittel- und Südamerika.

→ zur Übersicht

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc