<!--#4dscript/www_infothek:title/lexikon--> : Die Methode existiert nicht. Toccata – Lexikon der Infothek bei Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Das kleine Lexikon

 

Toccata

ital. toccare = schlagen, berühren Seit dem 16. Jahrhundert Bezeichnung für ein freies, quasi improvisatorisches, aus Akkorden und schnellen Läufen gemischtes Instrumentalstück (hauptsächlich für Laute, Cembalo oder Orgel), häufig als Vorspiel zu einer Fuge. Im 17./18. Jahrhundert entwickelte sich die Toccata zu einer anspruchsvollen Gattung, die in Bachs "dorischer Toccata" BWV 538 für Orgel einen großartigen Höhepunkt findet. Im 19. Jahrhundert verlagert sich die Toccata mehr in die Klaviermusik (Schumann, Debussy) und hat dort eher den Charakter einer Etüde.

→ zur Übersicht

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc