<!--#4dscript/www_infothek:title/lexikon--> : Die Methode existiert nicht. Mannheimer Schule – Lexikon der Infothek bei Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Das kleine Lexikon

 

Mannheimer Schule

Eine Gruppe von Musikern und Komponisten, die am Hof des pfälzischen Kurfürsten Karl Theodor (1743–1799) in Mannheim wirkten und mit entscheidenden Neuerungen in der Instrumental- und Orchestermusik grundlegende Stilelemente der Wiener Klassik vorprägten. Die wesentlichen Errungenschaften waren die Abkehr vom Generalbaß-dominierten Orchestersatz hin zu einer vom Melodieverlauf bestimmten Harmonik, Einführung eines zweiten Themas mit Durchführung, neue Orchestereffekte (u.a. "Mannheimer Crescendo") und eine bis dahin nicht gekannte Orchesterdisziplin (einheitlicher Bogenstrich der Streicher). Die wichtigsten Vertreter waren Johann Stamitz, Franz Xaver Richter, Anton Filtz, Ignaz Holzbauer und Carlo Giuseppe Toeschi.

→ zur Übersicht

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc