Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3618

Mauricio Kagel

* 24.12.1931 Buenos Aires
† 18.09.2008 Köln

Vor zehn Jahren ist der Komponist und Dirigent Mauricio Kagel in Köln im Alter von 76 Jahren gestorben. Mauricio Kagel gehörte zu den führenden zeitgenössischen Komponisten, der mit vielfältigen Ausdrucksformen experimentiert hat und war International als Dirigent, Dozent und Komponist geschätzt. 1931 in Buenos Aires geboren wurd Mauricio Kagel 1955 Studienleiter an der Kammeroper und Dirigent am Teatro Colón in seiner Heimatstadt. Als Stipendiat des DAAD kam er 1957 nach Köln – damals eine Hochburg der Musikavantgarde – und arbeitete in den Studios für Elektronische Musik des Westdeutschen Rundfunks. 1975 erhielt er eine Professur für Neues Musiktheater an der Kölner Musikhochschule. Kagel schuf nicht nur Bühnen-, Orchester- und Kammermusikwerke, sondern auch Filme, Hörspiele und Essays. Sein Œuvrewurde mit zahlreichen Preisen gewürdigt, u.a. mit den Erasmus-Preis (1998), den Ernst von Siemens Musikpreis 2000 und den Großen Rheinischen Kunstpreis (2002). Köln war für den aus Argentinien stammenden Komponisten, Dirigenten, Film- und Hörspielautoren, Pädagogen, Essayisten, Karikaturisten und Grafiker für über 50 Jahre bis zu seinem Tod im September 2008 künstlerische Heimat. Wie kaum ein anderer vermochte es Mauricio Kagel, zweifelsohne einer der einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, sein vielseitiges, interdisziplinäres Wirken als Professor an der Kölner Hochschule für Musik an seine Studenten weiterzugeben.

Biographie Diskographie [6] Werke [17]

Diskographie aktuelle Auswahl: 6

Bei sehr umfangreichen Diskographien (>50) werden hier nur Einspielungen mit sehr guten Bewertungen aufgelistet.
Für weitere Ergebnisse benützen Sie bitte die Suche.

= Datum der Besprechung 
= Klassik Heute Bewertung

21st Century Instrumental Solos

OC 533;4260034865334
zur Besprechung
Es handelt sich bei den Werken dieser CD um eine Sammlung von Wettbewerbsstücken, die im Laufe der Jahre für die Finaldurchgänge des ARD-Wettbewerbs in München als Pflichtstücke zeitgenössischer Musik komponiert wurden. Die CDs enthalten diese Werke ...

OehmsClassics OC 533 • 2 CD • 121 min.

02.11.05 [8 8 4]

Mauricio Kagel - Piano Works

999 965-2;0761203996520
zur Besprechung
Als Klavierkomponist ist Mauricio Kagel (geb. 1931), der klangszenische Satiriker der Neuen Musik, nicht unbedingt bekannt geworden, aber dennoch hat er in den letzten gut vierzig Jahren doch eine ganze Reihe von Werken für dieses Instrument ...

cpo 999 965-2 • 2 CD • 112 min.

08.10.03 [9 9 5]

Kagel by Mauricio Kagel

93.054;4010276013044
zur Besprechung
Die hier erstmals auf CD veröffentlichten Aufnahmen des SWR, davon zwei Auftragsarbeiten, sind schon vor 20 Jahren entstanden, wirken aber auch im Klangbild noch ausgesprochen frisch. Sollte man bei aller Unterschiedlichkeit der Kompositionen nach ...

SWRmusic 93.054 • 1 CD • 54 min.

09.11.04 [9 8 9]

Mauricio Kagel: Playback Play (News from the Music fair – Radio Piece, 1996/97)

910 059-2;0025091005925
zur Besprechung
Unermüdlich beschäftigt sich Mauricio Kagel (Jg. 1931) mit dem Thema der Produktion von Musik, den technischen Voraussetzungen und Umständen bei der Hervorbringung von Klängen und den Geräuschen und Stimmen, die eine solche Produktion begleiten. ...

Winter & Winter 910 059-2 • 1 CD • 41 min.

01.03.01 [8 9 7]

Märsche

10 839;4006408108399
zur Besprechung
Wer hört im Jahre 2001 freiwillig eine CD mit Märschen? Natürlich erst einmal der Rezensent, und er freut sich ganz aktuell über die gänzlich unmilitanten Beigaben, in denen der Marsch-Gestus ein wenig kopfsteht - etwa Mauricio Kagels ...

Capriccio 10 839 • 1 CD • 68 min.

01.12.01 [8 6 6]

J.S. Bach • M. Kagel • D. Scarlatti • Y. Takahashi • V. Zubitsky

CLCL 101;4260113461013
zur Besprechung
Mauricio Kagels Akkordeonstück Episoden, Figuren aus dem Jahre 1993 ist in seiner Abenteuerlust, in seiner formalen Wirrnis und seiner immer neu flimmernden, flackernden oder fahlen Atmosphäre ein eindrucksvolles Beispiel einer modernen und auch ...

Classic Clips CLCL 101 • 1 CD • 67 min.

05.07.07 [9 9 9]

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

901

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019