Vladimir Horowitz: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12821

Vladimir Horowitz

Pianist

* 01.10.1903 in Kiew (Ukraine)
† 05.11.1989 in New York

Am 5. November 1989 starb in New York einer der größten Pianisten des 20. Jahrhunderts - der 1904 in Kiew geborene Vladimir Horowitz. Sein Vater war Elektroingenieur, seine Mutter ausgebildete Pianistin und von ihr erhielt er den ersten Unterricht. Seine Ausbildung am Konservatorium seiner Heimatstadt beendete er mit zahlreichen Auszeichnungen und Preisen 1920 und konzertiert anschließend mehrere Jahre in allen Teilen der damaligen Sowjetunion. 1925 verläßt er die UdSSR und gibt erste Konzerte in Deutschland, die er selbst organisieren muss, da er hierzulande und auch in anderen europäischen Metropolen noch völlig unbekannt ist. Doch der Erfolg kommt schnell und 1928 debütiert er in den USA unter der Leitung von Sir Thoma Beecham. Auch seine erste Schallplatte entsteht in diesem Jahr. Nach mehrjährigem Aufenthalt in Paris übersiedelt er 1939 endgültig in die USA. Seine aufreibende Konzerttägtigkeit wird immer wieder von Phasen des Rückzugs unterbrochen, so auch ab 1953, wo er sich vom Konzertleben für 12 Jahr zurückzieht. Ab 1965 tritt er auch wieder öffentlich auf, doch wer ihn im Konzert erleben will muss in den nächsten 15 Jahren dafür nach New York reisen. Ab 1980 ist er dann wieder bereit, in Paris, London oder Mailand aufzutreten, vom Publikum frenetisch gefeiert. Sogar die alte Heimat besucht er 1986 und gibt Konzerte im damaligen Leningrad und in Moskau. Das musikbegeisterte Publikum in Japan hat Gelegenheit, den gefeierten Pianisten auf einer Tournee zu erleben, wenige Jahre vor seinem Tod im November 1989. Sein künstlerisches Vermächtnis ist auf zahlreichen Tonträgern und DVDs verfügbar und gehört für Klavierenthusiasten zu den Referenz-Aufnahmen.

Biographie Diskographie [6]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

Horowitz

Return to Chicago

479 4649;0028947946496
zur Besprechung
Es ist das Zeugnis eines Künstlers in seinem (wie die Amerikaner sagen) „indian summer“. Vladimir Horowitz stand damals 1986 im 83. Jahr, als er das 37. und letzte Konzert in seiner Lieblingsstadt Chicago gab. Der legendäre Pianist durchlief ja eine ...

DG 479 4649 • 2 CD • 122 min.

03.12.15 [9 7 10]

Horowitz Live And Unedited - The Historic 1965 Carnegie Hall Return Concert

S2K93023;5099709302329
zur Besprechung
Eine der schönsten, attraktivsten und auch lehrreichsten Editionen der letzten Jahre! Auf zwei CDs und einer – allerdings recht „kurzatmigen“ – DVD bringt die Firma Sony akustisches Licht hinter die Live-Gewohnheiten des Mediums Schallplatte in ...

Sony Classical S2K93023 • 2 CD + Bonus-DVD • 106 min.

14.01.04 [10 9 10]

Great Pianists - Horowitz

8.110671;0636943167120
zur Besprechung
Zwei alte Bekannte aus dem Schellack-Repertoire von Vladimir Horowitz kommen hier wieder einmal zu CD-Ehren. Kaum zu zählen sind die verschiedenen LP-Editionen – u.a. eine Kassette mit dem Es-Dur-Konzert von Beethoven als monumentale Zugabe –, so ...

Naxos 8.110671 • 1 CD • 74 min.

31.05.02 [9 6 7]

The Art of Piano – Great Pianists of the 20th Century

Ein Film von Christian Labrande und Donald Sturrock.

3984-29199-2;0639842919920
zur Besprechung
Dieser wichtige Film über die "Kunst des Klavierspiels" im Speziellen und über Pianistenpersönlichkeiten im Besonderen ist mit bester Resonanz bereits über verschiedene Fernsehkanäle gelaufen. Nicht jeder aber, dessen Interesse auf wertvolle ...

Warner Bros 3984-29199-2 • 1 DVD • 108 min.

01.01.01 [10 5 10]

The Welte-Mignon-Mystery Vol. XI

Vladimir Horowitz today playing all his 1926 interpretations

138;4009850013808
zur Besprechung
Man darf es getrost wiederholen: Zu loben ist die Tacet-Initiative, die alten Rollen-Aufnahmen namhafter Interpreten auf einem hochwertigen, „modernen“ Konzertflügel gleichsam auf Ohrenhöhe zeitgenössischen Klangniveaus zu heben. Unter diesen ...

Tacet 138 • 1 CD • 69 min.

09.02.09 [9 9 9]

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc