Pieter Wispelwey: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12732

Pieter Wispelwey


Diskographie [5]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

Beeethoven Complete Sonatas and Variations for piano and cello

CCS SA 22605;0723385226055
zur Besprechung
Das Thema „Beethoven und das Violoncello“ scheint bei Cellisten „in“ zu sein: innerhalb eines knappen Jahres erschienen gleich drei Gesamtaufnahmen aller Sonaten und Variationen Ludwig van Beethovens für Violoncello und Klavier. Nach Miklós Perényi ...

Channel Classics CCS SA 22605 • 2 SACD stereo/surround • 136 min.

07.06.05 [7 7 7]

Chopin: Cello-Walzer Vol. 1

Walzer, Préludes, Mazurkas, Etüden u.a. (Bearbeitungen für Violoncello und Klavier)

CCS 16298;0723385162988
zur Besprechung
Diese CD ist ausgesprochene Geschmackssache: Walzer, Préludes und Marzurken, von Frédéric Chopin für Klavier komponiert, hier für Violoncello und Klavier arrangiert. Die Arrangements stammen von Alexander Glasunow, Carl Davidov oder Gregor ...

Channel Classics CCS 16298 • 1 CD • 59 min.

01.03.01 [8 8 6]

S. Gubaidulina

CCS SA 20904;0723385209041
zur Besprechung
Aus dem Sonnengesang des Heiligen Franz von Assisi hat Sofia Gubaidulina 1997 einen vierzigminütigen Hymnus für Solo-Cello, Chor, Schlagzeug und Celesta geformt. Das Cello übernimmt darin gleichermaßen die Rolle des Kantors und Kommentators, ähnlich ...

Channel Classics CCS SA 20904 • 1 CD • 67 min.

01.10.04 [10 10 10]

C. Saint-Saëns • P. Tschaikowsky • M. Bruch

CCS SA 16501;0723385165019
zur Besprechung
Allzu leicht gleiten Tschaikowskys Rokoko-Variationen ins Gymnastische ab, weil auf den ersten Blick die musikalische Substanz nicht Schritt hält mit den enormen technischen Anforderungen. Doch wenn sich Große an diesem Solopart reiben, dann wird ...

Channel Classics CCS SA 16501 • 1 CD • 56 min.

01.11.01 [6 6 6]

B. Britten • S. Prokofjew • D. Schostakowitsch

CCS SA 20003;0723385200031
zur Besprechung
Mit dieser Super-Audio-CD-Aufnahme erweitert der aus Holland stammende Cellist Pieter Wispelwey sein Re-pertoire um ein Kompendium aus drei der gewichtigsten Cellosonaten des 20. Jahrhunderts. Der zu einem großen Teil von Wispelwey selbst verfasste ...

Channel Classics CCS SA 20003 • 1 CD/SACD stereo • 70 min.

04.09.03 [8 7 8]

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

901

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019