Peter Serkin: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12427

Peter Serkin

* 24.07.1947 in New York

Der Pianist Peter Serkin ist der Sohn des Pianisten Rudolf Serkin und Enkel des Geigers Adolf Busch. Am 24. Juli vor 70 Jahren wurde er in New York geboren. Bereits mit elf Jahren studierte er Klavier am Curtis Institute of Music bei seinem Vater, bei Lee Luvisi und bei Mieczysław Horszowski. Später setzte er seine Studien bei Ernst Oster, Marcel Moyse und Karl Ulrich Schnabel fort. Als Zwölfjähriger trat er zum ersten während des Festivals in Malboro öffentlich auf und im gleichen Jahr noch einmal in New York. Sein erstes öffentliches Klavierkonzert bestritt er 1961 mit dem Orchester von Philadelhpia, anschließend spielte er unter Seiji Ozawa und Eugene Ormandy. Im Laufe seiner weiteren Karriere ist er mit den führenden Symphonieorchestern weltweit aufgetreten. Daneben hat er sich als Kammermusikpartner von Alexander Schneider, Yo-Yo Ma, Pamela Frank, dem Guarneri String Quartet, dem Budapest String Quartet und dem Orion String Quartet einen Namen gemacht. Zusammen mit dem Klarinettisten Richard Stoltzman, der Violinistin Ida Kavafian und dem Cellisten Fred Sherry gründete er das Kammermusikensemble Tashi, für das zahlreiche Komponisten dezidierte Werke schrieben. Hans Werner Henze, Luciano Berio, Oliver Knussen, Leon Kirchner, Toru Takemitsu und andere bedeutende zeitgenössische Komponisten haben ihm Werke gewidmet, an deren Uraufführungen er auch mitwirkte. Peter Serkin lehrt an der Juilliard School of Music in New York, am Curtis Institute of Music sowie in Sommerkursen am Tanglewood Music Center.

Diskographie [1]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

Arnold Schönberg
Das Klavierwerk

A 315;3464858013150
zur Besprechung
Der Repertoirewert dieser Einspielung des (veröffentlichten) Klavier-Oeuvres von Arnold Schönberg ist nicht besonders hoch, gibt es doch Aufnahmen dieser für Schönbergs Entwicklung wichtigen Stationen seit vielen Jahrzehnten, auf LP und CD. Peter ...

Arcana A 315 • 1 CD • 54 min.

28.09.04 [7 7 5]

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

The Koroliov Series Vol. XVIII
Sergei Lyapunov
Fantasy
Nachtstücke
Bartók New Series
Vincent Larderet

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc