Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Hans Wallat

Dirigent

Biographie

Kurz nach seinem 85. Geburtstag ist am 11. Dezember 2014 der Dirigent Hans Wallat verstorben. Als Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg prägte er von 1986 bis 1996 das musikalische Ansehen dieses Hauses und war damit künstlerischer Partner des im gleichen Jahr berufenen Generalintendanten Kurt Horres. 1996 wurde Wallat von den Düsseldorfer Symphonikern zum Ehrendirigenten ernannt. Begonnen hatte Hans Wallats Werdegang mit einem Studium bei Rudolf Neuhaus in Schwerin. Es folgten erste Engagements in Schwerin, Stendal, Meiningen und Cottbus, 1958 übernahm er erstmals eine Stelle als Erster Kapellmeister in Leipzig. Weitere Engagements folgten in Stuttgart und an der Deutschen Oper Berlin, bevor er 1965 zum Generalmusikdirektor nach Bremen berufen wurde. Fünf Jahre später wechselte Wallat in gleicher Funktion nach Mannheim, von dort aus nach Dortmund und Hamburg, wo eigens für ihn die Position des Staatskapellmeisters eingerichtet wurde. Darüber hinaus erlangte er auch rasch internationale Anerkennung und gastierte wiederholt an der Metropolitan Opera in New York, der Wiener Staatsoper, dem Teatro Colón in Buenos Aires und dem Bolschoi Theater in Moskau sowie bei den Bayreuther Festspielen. Bei all diesen attraktiven Engagements blieb die Arbeit am eigenen Haus immer vorrangig. Seine auf reicher Erfahrung und künstlerischer Inspiration beruhende Orchesterarbeit, seine Sensibilität für Sängerstimmen und sein Insistieren auf die Kontinuität künstlerischer Prozesse haben Hans Wallat zum Vorbild eines Gestalters und Erziehers gemacht. Als er sich 1996 als GMD verabschiedete, wurde er von den Düsseldorfer Symphonikern als bis dato einziger Orchesterleiter zum Ehrendirigenten ernannt. Im April 2009 folgte in Würdigung seines langjährigen künstlerischen Wirkens in Düsseldorf und Duisburg seine Auszeichnung als Ehrenmitglied der Deutschen Oper am Rhein. Im November 2010 wurde Wallat auch in Wertschätzung seiner Zusammenarbeit mit den Duisburger Philharmonikern mit dem Musikpreis der Stadt Duisburg ausgezeichnet.

Tabellarische Biographie

18.10.1929geboren in Berlin. Studium am Konservatorium von Schwerin.
1950-1956Erste Engagement als 1. Kapellmeister in Stendal, Meiningen und Schwerin.
1956-58Musikdirektor in Cottbus.
1958-1961Berufung an die Oper Leipzig als 1. Kapellmeister.
1961-1964Wechsel an die Oper Stuttgart.
1964-1965Erster Kapellmeister an der Deutschen Oper Berlin.
1965-1970GMD in Bremen. Debüt bei den Bayreuther Festspielen.
1970-1980GMD in Mannheim. 1971 Debüt an der New Yorker Met.
1980-1985Gemeralmusikdirektor in Dortmund. Einladungen führen ihn wiederholt an die Opernhäuser von New York, die Wiener Staatsoper, das Teatro Colón in Buenos Aires und das Bolschoi Theater in Moskau.
1986-1996GMD an der Deutschen Oper am Rhein (Düsseldorf-Duisburg). 1996 ernennen ihn die Düsseldorf Symphoniker zum Ehrendirigenten.
2010Im November wurde Wallat auch in Wertschätzung seiner Zusammenarbeit mit den Duisburger Philharmonikern mit dem Musikpreis der Stadt Duisburg ausgezeichnet.
11.12.2014Tod des Dirigenten kurz nach seinem 85. Geburtstag.

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige