Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Ernst Wilhelm Wolf

Christmas Cantatas

cpo 555 524-2

1 CD • 76min • 2022

02.11.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Kirchenmusiker sind immer auf der Suche nach neuen Weihnachtsmusiken: Hier können sie fündig werden, denn diese Weihnachtskantaten von Ernst Wilhelm Wolf kennt wohl kaum jemand. Wolf wurde 1735 bei Gotha geboren und landete nach Stationen in Jena, Leipzig und Naumburg in Weimar, wo er Konzertmeister, Organist und schließlich Hofkapellmeister der Herzoglichen Kapelle wurde, zwar von Goethe nicht geschätzt, aber durchaus erfolgreich – und produktiv: 20 Singspiele hat er komponiert, dazu zahlreiche Kantaten, Oratorien, Passionen sowie Kammermusik. Weimar hat ihm so gut gefallen, dass er sogar ein Angebot ausgeschlagen hat, Nachfolger von Carl Philipp Emanuel Bach, dem „Hamburger Bach“, zu werden. Das Booklet zu dieser CD beschreibt ausführlich sein Leben und die vier der sechs bekannten Weihnachtskantaten, die Texte sind selbstverständlich – in Deutsch und Englisch – mit abgedruckt. Dabei dürfte es sich wohl um Ersteinspielungen handeln.

„Umfangreiche Klanglandschaft“

Und zwar sehr verdienstvolle Ersteinspielungen: Wolfs Stil kann man als frühklassisch-empfindsam, ja anmutig, charakterisieren. Seine Vorbilder sind Carl Philipp Emanuel Bach und Carl Heinrich Graun – nicht die schlechtesten.

Drei kurze Weihnachtskantaten und eine längere enthält die CD. Die kurzen sind immer gleich aufgebaut: trompetenbegleitete Anfangsjubelchöre und Schlusschoräle, dazwischen ein Rezitativ und eine Arie: geeignet für den Gottesdienst.

Die längere hat mit insgesamt zwölf Sätzen veritable Oratorienlänge, darin entsteht, so das Booklet, „eine umfangreiche Klanglandschaft aus anmutigen, lyrischen, hochvirtuosen und klangprächtigen Sätzen“. Und es wird sehr empfindsam, da „schlägt höher der Busen, da glänzt heller die Träne, die Wonne nur spricht.“ Luftige Flötentöne-Girlanden symbolisieren sowohl die Zephyretten als auch die Nachtigallen, eine allerliebste Wiegenlied-Arie erfreut und die koloraturensichere Sopranistin Beate Mordal wetteifert mit mädchenhafter und fröhlich-leichtem Sopran mit den Flöten um die lieblichsten Silbertöne.

Ein zu lyrischer Bariton

Matthias Vieweg ist mit einem angenehm timbrierten Bariton gesegnet – allerdings wirkt sein Bariton hier zu lyrisch-leichtgewichtig, wenn er von Satans Band, von Ketten, Gewittern, Flammen und vom Wüten und Toben singen muss. Aufnahmetechnisch sind die Solisten deutlich vor dem Orchester aufgestellt und nicht in das Orchester oder den Chor integriert. Der Chor der Kölner Akademie singt durchweg hochengagiert und beschwingt und dynamisch gut durchgearbeitet. Das Orchester der Kölner Akademie ist von Michael Alexander Willens zu prägnantem Spiel angeleitet. Die Hörner lässt Willens aber etwas im Hintergrund, benutzt sie eher als Klangfarbentupfer, nicht als Charakterfarben, erst im Anfangschor der langen Kantate Willkommen, du schönster der Tage sind sie prominenter herausgestellt.

Auf, jauchzet, ihr Christen ist der Titel dieser verdienstvollen CD, „Auf, jauchzet, ihr Kirchenmusiker“, möchte man danach ausrufen: deren Repertoire ist nun aufs anmutigste erweitert.

Rainer W. Janka [02.11.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Ernst Wilhelm Wolf
1Willkommen, du sehnlich erbetener Tag (Kantate zum 2. Weihnachtstag) 00:10:34
5Seid böse, ihr Völker (Kantate zum 2. Weihnachtstag) 00:12:50
10Auf, jauchzet ihr Christen (Kantate zum 1. Weihnachtstag) 00:10:17
14Willkommen, du schönster der Tage (Kantate zum 1. und 2. Weihnachtstag) 00:41:43

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

08.03.2002
»zur Besprechung«

10.05.2018
»zur Besprechung«

Ernst Wilhelm Wolf, Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken / cpo
Ernst Wilhelm Wolf Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

19.11.2022
»zur Besprechung«

Ich bin mit Gott vergnügt, Zuversichtlich durch die Zeiten. Kantaten
Ich bin mit Gott vergnügt, Zuversichtlich durch die Zeiten. Kantaten

02.10.2022
»zur Besprechung«

Johann Wilhelm Wilms, The Piano Concertos Vol 1
Johann Wilhelm Wilms, The Piano Concertos Vol 1

23.06.2022
»zur Besprechung«

Das ist meine Freude, Liebeslieder, Jubel- und Psalmgesang im 17. Jahrhundert
Das ist meine Freude, Liebeslieder, Jubel- und Psalmgesang im 17. Jahrhundert

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige