Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Frédéric Chopin Mazurkas

Tacet 183

1 CD • 73min • 2009

05.02.2010

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Alles, was ich bisher mit dem jetzt 60jährigen Moskauer Pianisten Evgeni Koroliov gehört, genauer: erlebt habe, deutete auf einen konzessionslos ernsten, im Umgang mit den ihm anvertrauten Werken geradezu fanatisch ernsthaften Interpreten. Ich erinnere nur an seine gläsern-statischen, peinlichst genau recherchierten Debussy-Préludes (Tacet 131), die den Eindruck erweckten, als befände man sich zu nächtlicher Stunde völlig allein an einem imaginären Ort der Bildbetrachtung – faszinierend und irritierend zugleich!

Nicht anders verhält es sich aus meiner Sicht, wenn Koroliov seine werkchronologisch sprunghafte Reise durch die Welt der Chopin-Mazurken unternimmt. Unverblümt Freudiges, Naturhaftes, tänzerische Gesundheit im Sinne einer positiven Sicht von Volkstümlichkeit – solche Attribute wirken zurückgedrängt zugunsten einer Handhabe, die all diesen in zahllosen Einspielungen dokumentierten Vertrautheiten ihre Daseinsberechtigung verweigert, zumindest in Frage stellt. Andererseits gelingt es Koroliov, das bisweilen verwegen Künstliche, das raffiniert Gebaute dieser Miniaturen schonungslos herauszuarbeiten. Koroliov verliert sich nicht glückselig – wie einst Rubinstein – in die stampfende, wogende und singende Tanz- und Klangalchemie dieser Kleinformate, vielmehr lüftet er wie in Amt und Würden eines pianistischen Gerichtsmediziners die Innenansichten musikalischer Gewebe und Skelettstrukturen. Er befindet sich dabei auf jener – kontrovers diskutierten – ästhetischen Ebene, auf der sich schon Benedetti Michelangeli und Valery Afanassiev um provokant „unpolnische“ Eisblumen-Mazurkas verdient bzw. angreifbar gemacht haben. Eine Mazurka-Folge mithin, die zu denken gibt, die den Unbequemlichkeiten dörflichen Lebens Rechnung trägt, die Impulse gibt, sich erneut – und unvoreingenommen – einem Komponisten zuzuwenden, der im Allgemeinen als guter Bekannter eingeschätzt und in diesem Sinn auch vermarktet wird.

Vergleichsaufnahmen: Ovtscharov (8x ram 50510), Szilasi (Hungaroton HCD 32469-70), Harasiewicz (Philips/Decca 442 8746), Gourari (Berlin Classics 0016662 BC), Afanassiev (Vista Vera VVCD-00140), Rubinstein (RCA), Argerich (RIAS 3.12.1967 /DG 477 7557), Benedetti Michelangeli (DG), Luisada (DG 463054-2), Ferenzy (Hungaroton LPX 12395/6, HCD 32121, El Bacha (Forlane 16785), Magaloff (Philips 456898-2), Kushner (Connoisseur Society 4181), Naoumoff (Gega GD 112), Kolessa (Doremi DHR-7743-5).

Peter Cossé † [05.02.2010]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Frédéric Chopin
1Mazurka fis-Moll op. 6 Nr. 1 00:03:07
2Mazurka g minor op. 24 No. 1 – Lento 00:02:47
3Mazurka B flat major op. 7 No. 1 – Vivace 00:02:21
4Mazurka e minor op. 17 No. 2 – Lento ma non troppo 00:01:57
5Mazurka C major op. 24 No. 2 – Allegro ma non troppo 00:02:32
6Mazurka a minor op. 17 No. 4 – Lento ma non troppo 00:04:38
7Mazurka b flat minor op. 24 No. 4 – Moderato 00:05:15
8Mazurka c sharp minor op. 63 No. 3 – Allegretto 00:02:07
9Mazurka A flat major op. 7 No. 4 00:01:22
10Mazurka c sharp minor op. 30 No. 4 – Allegretto 00:03:52
11Mazurka b minor op. 30 No. 2 – Vivace 00:01:42
12Mazurka C major op. 56 No. 2 – Vivace 00:01:47
13Mazurka c minor op. 56 No. 3 – Moderato 00:06:23
14Mazurka a minor op. 67 No. 4 – Moderato animato 00:03:20
15Mazurka c minor op. 30 No. 1 – Allegro non tanto 00:01:41
16Mazurka f minor op. 63 No. 2 – Lento 00:01:52
17Mazurka B major op. 41 No. 3 – Allegretto 00:01:57
18Mazurka c sharp minor op. 50 No. 3 – Moderato 00:05:26
19Mazurka B major op. 63 No. 1 – Vivace 00:02:17
20Mazurka e minor op. 41 No. 2 – Animato 00:02:48
21Mazurka a minor op. 68 No. 2 – Lento 00:03:00
22Mazurka C major op. 68 No. 1 – Vivace 00:01:45
23Mazurka g sharp minor op. 33 No. 1 – Mesto 00:02:00
24Mazurka a minor (À Emile Gaillard) 00:04:32
25Mazurka f minor op. 68 No. 4 – Andantino 00:02:19

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

20.05.2009
»zur Besprechung«

Chopin Mazurkas / Hungaroton
"Chopin Mazurkas / Hungaroton"

11.10.2013
»zur Besprechung«

Chopin, Polonaises • Rafal Blechacz / DG
"Chopin, Polonaises • Rafal Blechacz / DG"

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

20.05.2020
»zur Besprechung«

Frédéric Chopin, feuilles nocturnes
"Frédéric Chopin, feuilles nocturnes"

20.12.2019
»zur Besprechung«

Frédédric Chopin, Late Piano Works Vol. 2 / MDG
"Frédédric Chopin, Late Piano Works Vol. 2 / MDG"

11.08.2019
»zur Besprechung«

Johannes Brahms, Complete Intermezzi / Tacet
"Johannes Brahms, Complete Intermezzi / Tacet"

27.04.2019
»zur Besprechung«

Harmony, Piano Works by Frédéric Chopin / Hey!blau
"Harmony, Piano Works by Frédéric Chopin / Hey!blau"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige