Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

DVD-Video-Besprechung

Yehudi Menuhin The Violin of the Century

EMI DVB 3101889

1 DVD-Video • 2h 09min • 1972

13.01.2006

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 4
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Zwei Filme von Bruno Monsaingeon, die herausragenden Streicher-Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts gewidmet sind, bietet EMI in der jüngsten Staffel der DVD-Reihe „Classic Archive“ an, jeweils ergänzt durch weiteres seltenes Material aus den Archiven der INA und der BBC. Der einen von ihnen ist Yehudi Menuhin, der andere Paul Tortelier gewidmet.

Gleicht der Film über Tortelier einer Momentaufnahme, so unternimmt der Film über Yehudi Menuhin, den Monsaingeon 1994 unter dem Titel The Violin of the Century für Arte drehte, eine Zeitreise, die fast das ganze 20. Jahrhundert umspannt. Der Autor gibt hier nur sparsamste Off-Kommentare und lässt den großen Geiger selbst das filmische Souvenir-Album durchblättern und die Stationen seines in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Lebens in Erinnerung rufen (englisch mit Untertiteln): die Kindheit in den USA, die Wunderkind-Karriere, die großen Lehrer Enescu und Busch, die Partnerschaft mit der Schwester Hephzibah, die Begegnung mit bedeutenden Musikern seiner Zeit wie Furtwängler oder Glenn Gould. Das Filmmaterial reicht von 1943 bis 1987 und lässt neben Menuhin Künstler wie Casals, Parey, Fricsay, Karajan, Kempff, Gendron, Rostropowitsch und Fischer-Dieskau in oft nur allzu kurzen Ausschnitten Revue passieren. Auch Menuhins Abstecher auf „nichtklassisches“ Terrain, die der ewig Neugierige im Verein mit Duke Ellington, Stephane Grapelli oder Ravi Shankar unternahm, sind dokumentiert. Der Achtundsiebzigjährige betrachtet und kommentiert die alten Filme klug, humorvoll und voll Herzenswärme. AlsBonus-Material sind Blochs Abodah, Ravels Kaddish und die Fuge aus der für Menuhin geschriebenen Solo-Sonate von Bela Bartok in Aufnahmen von 1972 beigegeben. Ein großartiges Zeugnis einer Ausnahme-Persönlichkeit, die unbeirrbar an die weltverbessernde Kraft der Musik glaubte.

Sixtus König † [13.01.2006]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Bruno Monsaingeon
1Yehudi Menuhin – The Violin of the Century (ein filmisches Porträt, 1994)
Ernest Bloch
2Abodah für Violine und Klavier (1928)
Maurice Ravel
3Kaddisch (aus: Deux mélodies hébraïques)
Béla Bartók
4Sonate Sz 144 für Violine solo

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

28.06.2011
»zur Besprechung«

 / Avi-music
" / Avi-music"

22.02.2002
»zur Besprechung«

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

17.11.2018
»zur Besprechung«

De Profundis / GWK Records
"De Profundis / GWK Records"

20.04.2012
»zur Besprechung«

Gerard Souzay Liederabend 1960 / SWRmusic
"Gerard Souzay Liederabend 1960 / SWRmusic"

14.12.2011
»zur Besprechung«

Béla Bartók, The violin sonatas / EigenArt
"Béla Bartók, The violin sonatas / EigenArt"

30.09.2010
»zur Besprechung«

ReVisions / BIS
"ReVisions / BIS"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige