Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

harmonia mundi HMC 901824

1 CD • 69min • 2003

01.06.2004

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Unter den zahlreichen Neuerscheinungen zu Antonín Dvoráks hundertstem Todestag ist dieses Lieder-Recital eine der glücklichsten und erfreulichsten Gaben. Das Programm, das sich Bernarda Fink gewählt hat, reicht von von Jugendkompositionen aus dem Jahr 1864 (Zypressen, op. 2) über die populären Zigeunerlieder op. 55 bis zu den Liebesliedern op. 83 aus den späten Achtzigerjahren. Da Dvoráks Liedwerk vom Anfang bis zum Ende von tschechischer Volksmusik durchdrungen ist, lassen sich in den zu verschiedener Zeit entstandenen Werken kaum musikalische Differenzen wahrnehmen, die Kompositionen erscheinen wie aus einem Guß geformt.

Bernarda Fink, gebürtige Argentinierin von slawischer Herkunft und reicher Erfahrung im Prager Musikleben, erweist sich allein schon durch ihre perfekte Beherrschung des tschechischen Idioms als berufene Interpretin dieser Gesänge. Darüber hinaus ist auch ihre wunderbar ausgeglichene, umfangreiche und quellfrische Stimme zu rühmen, die alles auszudrücken vermag, was in diesen teils melancholischen, teils fröhlichen Liedern steckt. Bernarda Fink ist zwar nicht so berühmt wie manche ihrer Kolleginnen aus dem Mezzosopranfach, an Stimmschönheit und Ausdruckskraft kommen ihr jedoch nur ganz wenige nahe. Was ihren Vortrag so lebendig macht, ist die spürbare Freude am Singen. Kein mühevoller, gepreßter Ton stört diesen durch und durch harmonischen Gesang. Großes Lob auch für Roger Vignoles, der sich zu wiederholtem Mal als feinfühliger und hervorragender Klavierbegleiter erweist.

Die Liedertexte sind tschechisch, englisch und deutsch im Beiheft abgedruckt.

Clemens Höslinger [01.06.2004]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Antonín Dvořák
1Liebeslieder op. 83
2Lieder aus der Königinhofer Handschrift op. 7 (1872)
3Wie schön war jener goldne Traum op. 2 No. 2 (1881/1882)
4Oft dringt der Kummer tief op. 2 No. 3 (1881/1882)
5Hindernisse B 23 Nr. 2 (Prekazky, 1871 - aus: Vier Lieder B 23)
6Überlegungen B 23 Nr. 3 (Premitáni, 1871 - aus: Vier Lieder B 23)
7Die Linden B 23 Nr. 4 (Lipy, 1871 - aus: Vier Lieder B 23)
8Die Stickerin op. 82 Nr. 2 (1887/1888 - aus: Vier Lieder op. 82)
9Frühling op. 82 Nr. 3 (1887/1888 - aus: Vier Lieder op. 82)
10Am Bache op. 82 Nr. 4 (1887/1888 - aus: Vier Lieder op. 82)
11Vier Lieder im Volkston op. 73
12Zigeunerlieder op. 55

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

06.09.2004
»zur Besprechung«

 / Supraphon
" / Supraphon"

01.10.2001
»zur Besprechung«

 / Supraphon
" / Supraphon"

Das könnte Sie auch interessieren

14.05.2008
»zur Besprechung«

Edvard Grieg The Complete Songs - Vol. 7 / BIS
"Edvard Grieg The Complete Songs - Vol. 7 / BIS"

13.12.2007
»zur Besprechung«

Grieg The Complete Songs Vol. 6 / BIS
"Grieg The Complete Songs Vol. 6 / BIS"

01.08.2007
»zur Besprechung«

Karita Mattila Helsinki Recital / Ondine
"Karita Mattila Helsinki Recital / Ondine"

06.06.2006
»zur Besprechung«

 / harmonia mundi
" / harmonia mundi"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige