Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Naxos 8.554249-50

2 CD • 1h 29min • 1997

01.02.2001

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 6
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Hier geht es nicht um Parallelen des L(i)ebens, sondern um Breitengrade. Weil der 60. Breitengrad (eben die 60th Parallel) im hohen Norden liegt, kommt der Schneesturm nicht völlig überraschend, der den Flugverkehr lahm legt. Die Passagiere sind gestrandet und haben nun Zeit, von sich zu erzählen - dies allerdings auf französisch, denn der knapp 50-jährige französische Komponist Philippe Manoury hat diese Oper als Auftragswerk des Pariser Théâtre du Châtelet geschrieben, wo es 1997 uraufgeführt und mitgeschnitten wurde.

Auf dem 60. Breitengrad geht es dramatisch zu: Ein flüchtiger Kriegsverbrecher ermordet erst einen Belastungszeugen, dann seinen Verfolger, ein leicht verwirrter Wissenschaftler ist mit Einsteins Gehirn auf Reisen. Aber auch Liebeskummer macht sich breit in den dezent elektronisch möblierten Klangräumen. Das ist durchaus atmosphärisch und reizvoll, die Musik vermittelt Spannung, gesungen wird auf hohem Niveau. Gute Französischkenntnisse sind hilfreich, wenn man die Handlung detailliert verfolgen will, aber auch die Musik ist beredt.

Rainer Wagner [01.02.2001]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Philippe Manoury
160th Parallel

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

19.04.2004
»zur Besprechung«

 / Ondine
" / Ondine"

06.12.2004
»zur Besprechung«

 / Ondine
" / Ondine"

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

11.12.2013
»zur Besprechung«

Brett Dean / BIS
"Brett Dean / BIS"

07.10.2008
»zur Besprechung«

 / Ondine
" / Ondine"

27.03.2008
»zur Besprechung«

 / Ondine
" / Ondine"

09.05.2007
»zur Besprechung«

 / Ondine
" / Ondine"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige