Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Francesco Cilèa

* 26.07.1866 Palmi, Reggio di Calabria
† 20.11.1950 Varazze

Vor 150 Jahren wurde der italienische Komponist Francesco Cilea am 23. Juli in Palmi geboren. Er wollte schon als Junge Musiker werden. Ab 1879 studierte er mit Auszeichnungen am Konservatorium „San Pietro a Majella“ Neapel. Zum Abschluss seines Studiums schrieb er 1889 die Oper Gina, die mit Erfolg im kleinen Theater des Konservatoriums aufgeführt wurde. Begeistert von diesem Werk gab der Kritiker und Verleger Edoardo Sonzogno eine weitere Oper bei Cilea in Auftrag (La Tilda). Von 1889 bis 1898 war Cilea Lehrer für Klavier und Harmonielehre am Konservatorium. Am 7. April 1892 fand die erfolgreiche Uraufführung der zweiten Oper Tilda im Teatro Pagliano in Florenz statt. Diese Oper verhalf Cilea zum Durchbruch als Opernkomponist, die Orchesterpartitur ist jedoch verschollen. Seine dritte – wenig erfolgreiche – Oper L'Arlesiana wurde am 27. November 1897 im Teatro Lirico in Mailand uraufgeführt mit dem damals noch unbekannten Enrico Caruso. Von 1898 bis 1904 war Cilea Lehrer für Harmonielehre am Instituto Musicale in Florenz. Während dieser Zeit wurde seine vierte und bis heute bekannteste Oper Adriana Lecouvreur am Teatro lirico in Mailand uraufgeführt (6. November 1902), ebenfalls unter Mitwirkung von Enrico Caruso. Cielas letzte Oper, Gloria, erlebte am 15. April 1907 im Teatro alla Scala in Mailand unter der Leitung von Arturo Toscanini ihre Uraufführung. Der Misserfolg dieser Oper führte dazu, dass Cilea sein Opernschaffen endgültig aufgab und nur noch Vokalwerke, Kammermusik und sinfonische Werke komponierte. Von 1913 bis 1916 war er Leiter des Konservatoriums Vincenzo Bellini in Palermo und kehrte dann nach Neapel zurück, wo er das Konservatorium San Pietro a Majella bis 1938 leitete. Im Alter von 72 Jahren beendete er seine Unterrichtstätigkeit mit dem Ehrentitel Accademico d'Italia. Seine letzten Lebensjahre waren von Krankheit und finanziellen Sorgen überschattet. Am 20. November 1950 starb Francesco Cilea inVarazze in Ligurien, wo er Ehrenbürger war.

Biographie Diskographie [14] Werke [11]

Biographie

26.7.1866
geboren in Palmi, Provinz Reggio di Calabria (Italien).
1881-1889
Ausbildung am Konservatorium von Neapel. Während dieser Zeit entstand seine erste Oper "Gina", die ihm den Kompositionsauftrag für "La Tilda" (1892) eintrug.
1896-1904
Professor für Musiktheorie in Florenz.
1897
UA von "L'Arlesiana" in Mailand nach dem Schauspiel von Alphonse Daudet.
1902
UA von "Adriana Lecouvreur" in Mailand, der Oper, der ein langhaltender Erfolg beschieden war und die bis heute auf den Spielpländen der großen Opernhäuser zu finden ist.
1907
UA von "Gloria" in Mailand.
1909
Die Oper "Il matrimonio selvaggio" blieb unaufgeführt.
1916-1935
Professor am Konservatorium von Neapel.
20.11.1950
gestorben in Varazze (Italien)

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc