Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Richard Wagner

* 22.05.1813 Leipzig
† 13.02.1883 Venedig

Biographie Diskographie [107] Texte [11] Werke [213]

Biographie

22.5.1813
geboren in Leipzig als Sohn des Carl Friedrich Wilhelm Wagner und seiner Ehefrau Johanna. Am 20. November 1813 Tod des Vaters.
1814
Am 28.8. heiratet die Witwe Ludwig Geyer, einen Maler, Schauspieler und Sänger, den Richard Wagner später als seinen "geistigen" Vater bezeichnet.
1822-1827
Besuch der Dresdner Kreuzschule.
1828.1830
Besuch der Nicolai-Schule Leipzig.
1830
Wechsel auf die Thomas-Schule.
1831
Musikstudium an der Universität Leipzig bei Theodor Weinlig.
1832
Druck der ersten Komposition, der Sonate B-Dur für Klavie zu vier Händen.
1833
Chordirektor am Theater in Würzburg. Arbeit an der Oper Die Feen.
1836
Heirat mit der Schauspielerin Minna Planer in Königsberg.
1837
Nach Positionen in Bad Lauchstädt, Magdeburg und Königsberg, Musikdirektor am Theater in Riga. Arbeit an Rienzi, Auseinandersetzung mit der Holländer-Sage.
1839
Um sich dem Zugriff seiner Gläubiger zu entziehen, flieht Wagner über London nach Paris. Er arbeitet dort als Kopist, Arrangeur und stellt Klavierauszüge von Werken ander Komponisten, um Geld zu verdienen, arbeitet aber intensiv am Rienzi, Hollender und beginnt, sich mit dem Tannhäuser-Stoff zu beschäftigen.
1842
Rückkehr nach Deutschland. Wagner zieht nach Dresden. Dort am 20.10. UA von Rienzi, der ein überwältigender Premierenerfolg wird.
1843
Am 2.1. erfolgt die UA von Der fliegene Holländer in Dresden. Am 2.2. Ernennung zum Königlichen Sächsischen Hofkapellmeister
1845
Am 19.10. UA von Tannhäuser (erste Fassung) in Dresden.
1848
Teilnahme an den Aufständen, er wird steckbrieflich als Revolutionär gesucht.
1849
Äusreise mit falschem Paß über Lindau nach Zürich.
1850
Am 28.8. UA des Lohengrin, der in den Jahren 1845-1847 entstanden war.
1852
Bekanntschaft mit Otto und Mathilde Wesendonck.
1854
Erste Begegnung mit Ludwig II. von Bayern, Übersiedlung in die bayerische Hauptstadt. Großzügige finanzielle Rahmenbedingung und Übernahme der Schulden Wagners.
1857
Einzug in ein Nebengebäude im Park der Villa Wesendonck.
1860
Rückkehr nach Deutschland.
1861
Am 13.3. UA des -Tannhäuser (Pariser Fassung).
1862
Vorbereitung der UA des Tristan in Wien.
1863
Konzertreise nach St. Petersburg und Moskau.
1866
Tod der Ehefrau Minna in Dresden, Wohnsitz in Triebschen bei Luzern.
1868
UA von Die Meistersinger von Nürnberg in München am 21.6.
1869
UA des Rheingold am Münchner Hoftheater am 22.9.
1870
Heirat mit Cosima von Bülow, geschiedene Ehefrau von Hans von Bülow und Tochter von Franz Liszt. UA der Walküre am Münchner Hoftheater.
1871
Entscheidung für Bayreuth als zukünftigen Festspielort.
1872
Am 22.5. Grundsteinlegung für das Bayreuther Festspielhaus.
1875
Im August Beginn der Orchester- und Gesamtproben für die erste Aufführung des kompletten Ring.
1876
Glanzvolle Eröffnung der Bayreuther Festspiele im Beisein zahlreicher Staatsoperhäupter und Würdenträger. Finanziell ist die Aufführung ein riesiger Verlust für Wagner, der verzweifelt Geldgeber für Bayreuth sucht.
1877
Empfang bei Queen Victoria in Windsor.
1882
UA am 26.7. von Parsifal in Bayreuth. Im Augus erleidet Wagner eine schwere Herzattacke. Im September übersiedelt die Familie nach Venedig und bezieht im Palazzo Vendramin Wohnung.
13.2.1883
Wagner stirbt Venedig. Er wird im Garten von Haus Wahnfried beigesetzt.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc