Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

John Tavener

* 28.01.1944 London
† 12.11.2013 Child Okeford, Dorset

Biographie Diskographie [6] Werke [32]

Biographie

28.1.1944
geboren in London.
1961-1965
Studium an der Royal Academy of Music in London. Noch während des Studiums komponierte er die dramatische Kantate "Kain and Abel", für die er 1965 mit dem Kompositionspreis des Fürsten von Monaco ausgezeichnet wurde.
1968
Internationale Bekanntheit erlangte er durch die Aufführung seiner Kantate "The Whale" beim Gründungskonzert der London Sinfonietta.
1972-1976
Entstehung der Oper "Thérèse".
1977
Übertritt zur Orthodoxie, was seine Kompositionen maßgeblich beeinflußte.
1982
In der tradition des byzantinisch-orthodoxen Kirchengesangs steht die Komposition "The Lamb" von 1982 sowie das umfangreiche Chorwerk "Resurrection" von 1989.
1989
Bei den Londoner Proms erlebte "The Protecting Veil" seine Uraufführung und wurde einem breiten Publikum bekannt.
1992
Bei Aldeburgh Festival wird die Oper "Mary of Egypt" uraufgeführt.
1997
Bei der Beerdigung von Prinzessin Diana von Wales wird Taveners "Song for Athene" aufgeführt.
2000
Queen Elizabeth II. ernennt Tavener zum Sir. Im selben Jahr wird ein Festival mit seiner Musik im Londoner Soth Bank Centre veranstaltet.
2001
In jüngster Zeit schrieb der Komponist u.a. "The Veil of the temple", "Lament for Jerusalem" und "Hymn of Dawn".
2006
Für den Film "Children of Men" entsteht das Stücke "Fragments of Prayers".
2013
Auszeichnung mit dem Europäischen Kirchenmusikpreis im Rahmen des Festivals Europäische Kirchenmusik in Schwäbisch Gmünd. Tod des Komponisten nach schwerer Krankheit am 12. November 2013.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc