Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Komponisten mit Lebensdaten insgesamt: 3376

Gustav Mahler

* 07.07.1860 Kalischt
† 18.05.1911 Wien

Biographie Diskographie [113] Texte [3] Werke [63]

Biographie

7.7.1860
geboren in Kalischt (Böhmen) als zweites von zwölf Kindern. Im Dezember des gleichen Jahres zieht die Familie nach Iglau um.
1868
Erster Musikunterricht im Alter von 8 Jahren.
1875
Aufnahme am Winer Konservatorium. Schon ein Jahr später erhält Mahler den ersten Preis für seine pianistischen als auch für seine kompositorischen Leistungen.
1878
Abschluß am Konservatorium mit der Bestnote. Bekanntschaft mit Anton Bruckner, Freundschaft mit Hans Rott und Hugo Wolf. Beginn der Kompostition von "Das klagende Lied".
1880
Debüt als Dirigent in Bad Hall. Seine Komposition "Das klagende Lied" reicht er für den Beethoven-Preis ein, es wird von der Jury, der auch Johannes Brahms angehört, jedoch abgelehnt.
1883
Berufung zum Direktor des Hoftheaters in Kassel. Beginn der Komposition der "Lieder eines fahrenden Gesellen" und der "Lieder und Gesänge aus der Jugendzeit".
1884
Beginn der Komposition der ersten Sinfonie.
1885
Ernennung zum stellvertretenden Direktor des Deutschen Theaters in Prag.
1886
Beginn der Arbeit an der zweiten Sinfonie.
1891
Umzug nach Hamburg un dort Bekanntschaft mit Hans von Bülow. Der junge Bruno Walter wird von Mahler zum Chordirektor des Stadttheaters ernannt.
1893
Beginn der Komposition der dritten Sinfonie.
1895
Nach dem Tod von Hans von Bülow wird Mahler mit der Leitung der Hamburgischen Konzertgesellschaft betraut. Im Dezember dirigiert er in Berlin seine zweite Sinfonie.
1897
Konzertreise durch Russland. Im Oktober wird er GMD der Wiener Oper.
1899
Beginn der Komposition der vierten Sinfonie.
1901
Beginn der Komposition der fünften Sinfonie und der "Kindertotenlieder".
1902
Am 9. März Heirat mit Alma Schindler.
1903
Komposition der sechsten Sinfonie.
1904
Komposition der siebten Sinfonie. Uraufführung er fünften Sinfonie in Köln.
1905
UA der "Kindertotenlieder" in Wien.
1906
Beginn der Komposition der achten Sinfonie.
1907
Nach zehn Jahren verläßt Mahler die Wiener Staatsoper.
1908
USA-Reise und Konzerte in New York. Im Sommer Aufenthalt in Österreich.
1910
Bekanntschaft mit Debussy in Paris, Beginn der unvollendet gebliebenen zehnten Sinfonie in Österreich, Rückkehr in die USA.
1911
Im Februar dirigiert Mahler sein letztes Konzert in der Carnegie Hall. Sein Gesundheitszustand verschlechtert sich rapide. Über Paris kehrt er nach Wien zurück, wo er am 8. Mai stirbt.
1912
Im November dirigiert Bruno Walter in München die Urafführung des "Lied von der Erde".

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc